„House of the Dragon“: Schwarzer Bildschirm lässt Fans zürnen


von

Aktuell ist die siebte Folge der HBO-Serie „House of the Dragon“ zu sehen. Eigentlich sollten in der neuen Episode Prinzessin Rhaenyra und Daemon Targaryen bei romantischem Mondschein zu sehen sein, doch stattdessen mussten viele Zuschauer*innen minutenlang auf einen fast schwarzen Bildschirm starren. Der Grund: Die Szenen sind so bearbeitet, dass sie nur auf einem 4K-HDR-OLED-Fernseher in qualitativ hochwertiger Auflösung abgespielt werden können.

„Ich liebe es, einfach nur auf den Bildschirm zu starren“

Die Zuschauer*innen, die diese Erfahrung bereits machen mussten, regen sich aktuell in den sozialen Medien über den technischen Fauxpas auf. Eine Twitter-Nutzerin schrieb ironischerweise: „Ich liebe Fernsehen! Ich liebe es, einfach nur auf den Bildschirm zu starren und all die Dinge zu sehen, huhu, das macht so viel Spaß“. Dazu postete sie einen Screenshot ihres Bildschirms, auf dem lediglich die spärliche Silhouette von Prinz Daemon Targaryen (Matt Smith) zu sehen ist.

Die Fans spekulierten in den Kommentaren, woran das wohl liegen könne. Doch spätestens als eine weitere Nutzerin ihre – kaum vergleichbare – Ansicht in den Kommentaren veröffentlichte (siehe unten), war klar, dass das Problem an den Endgeräten liegt. Zu dem hochwertigen Bild schrieb sie verärgert: „Ich nehme an, dass zukünftige Sendungen ein Wasserzeichen haben werden, das nur auf OLED-Bildschirmen erscheint und die Leute zu ihrem verfügbaren Einkommen beglückwünscht.“

HBO spricht von einer „bewussten, kreativen Entscheidung“

Regisseur Miguel Sapochnik ist für Vorfälle dieser Art bereits bekannt: 2019 wurde unter dessen Regie eine „Game of Thrones“-Folge gezeigt, bei der man die langen Nachtszenen kaum erkennen konnte. Nachdem HBO nun ein heftiger Shitstorm erreichte, äußerte sich das Unternehmen selbst zu den Szenen. Sie twitterten als Antwort auf eine Fan-Beschwerde: „Die gedämpfte Beleuchtung dieser Szene war eine bewusste, kreative Entscheidung“.

Den Fans bleibt jedenfalls nichts anderes übrig, als die kommenden drei von zehn Folgen des „Game of Thrones“-Prequels abzuwarten und auf eine bessere Beleuchtung zu hoffen. Die nächste Episode wird am 10. Oktober auf Sky veröffentlicht.