Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

„Independence Day: Resurgence“: Im neuen Spot richten die Aliens noch mehr Zerstörung an

Kommentieren
0
E-Mail

„Independence Day: Resurgence“: Im neuen Spot richten die Aliens noch mehr Zerstörung an

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

20 Jahre sind vergangen, seitdem die Außerirdischen in „Independence Day“ die Erde nahezu komplett in Schutt und Asche gelegt haben. Lange Zeit war es friedlich, doch jetzt kündigt sich eine neue Bedrohung aus dem All an.

In der Fortsetzung „Independence Day: Resurgence“ wird es unter anderem ein Wiedersehen mit David Levinson (Jeff Goldblum) geben, der erneut gegen die Monster kämpfen muss. Und dass es im zweiten Teil eine noch größere Materialschlacht geben wird, beweist der jüngst veröffentlichte Super-Bowl-Trailer:

Was anfangs aussieht wie die harmlose Eröffnung eines Football-Spiels, entpuppt sich schnell als Katz-und-Maus-Jagd zwischen Kampf-Jets und UFOs. Außerdem wird gezeigt, wie ganze Städteteile in die Luft gesogen werden und anschließend wieder auf die Erde fallen. Roland Emmerich bleibt also seinem Ruf als Katastrophen-Regisseur treu, und der von den Aliens verursachte Schaden in „Independence Day: Resurgence“ dürfte vermutlich in Fantastillionen-Höhe liegen.

„Independence Day: Resurgence“: Super-Bowl-Spot

„Independence Day: Resurgence“ erscheint am 28. Juli 2016 in den deutschen Kinos. Allerdings ohne Will Smith, denn der wird in der Fortsetzung nicht dabei sein, wie unter anderem von der offiziellen Viral-Website bestätigt wurde.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben