Jennifer Lawrence musste mit Privatjet notlanden


von

Der Privatjet von Jennifer Lawrence befand sich gerade in 9.500 Metern Höhe, als das Triebwerk ausfiel. „DailyMail“ berichtet, dass sich die Oscarpreisträgerin gerade auf dem Rückflug von einem Familienbesuch in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky befand.

Jennifer Lawrence: Notlandung!

Nachdem das erste Triebwerk mitten im Flug ausgefallen war, leitete der Pilot die Notlandung ein. Mitten in der Landung versagte auch das zweite Triebwerk. Der Sprecher der Schauspielerin bestätigte umgehend, dass sie wohlauf sei.

Auch der Rest der Crew konnte das Flugzeug unbeschadet verlassen. Die Piloten brachten die Maschine sicher in Buffalo, New York, auf den Boden.