Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Jon Bon Jovi hat drei Jahre nicht mehr mit Band-Kollege Richie Sambora gesprochen

Kommentieren
0
E-Mail

Jon Bon Jovi hat drei Jahre nicht mehr mit Band-Kollege Richie Sambora gesprochen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Es gibt viele Bands, die sich vor allem auch dadurch definieren, wer hinter dem Mikrophon steht und wer die Gitarre spielt. Bei Guns N’ Roses wären das Axl Rose und Slash, Aerosmith hat Steven Tyler und Joe Perry, bei den Stones sind es Mick Jagger und Keith Richards, bei Led Zeppelin Jimmy Page und Robert Plant – und Bon Jovi hätten es mit ihrer Musik nie so weit nach oben in den Charts geschafft ohne das Duo Jon Bon Jovi und Richie Sambora.

Wie „Billboard“ zuletzt berichtete, werden Bon Jovi in der zweiten Jahreshälfte das erste Album ohne Richie Sambora herausbringen. Bislang ist unklar, was zu der Trennung zwischen Band und dem Gitarristen geführt hat. Doch Bon Jovi erklärte gegenüber dem Online-Magazin, dass er seinen Kollegen seit drei Jahren nicht mehr gesprochen habe. „Er hatte keine Lust mehr zu arbeiten. Das ist ganz einfach die Wahrheit“, so der 54-Jährige. „So ist das eben, das Leben geht weiter.“

Natürlich wird es Bon Jovi auch ohne Sambora geben. Schließlich glaubt niemand ernsthaft daran, dass die Gruppe auch nur ein Album weniger verkauft, nur weil eines der Bandmitglieder keine Lust mehr an der Musik verspürt. Doch für Fans geht damit wohl trotzdem ein Stück Magie verloren.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben