Linkin-Park-Kollege Mike Shinoda zum Tod von Chester Bennington: „Mein Herz ist gebrochen“

Linkin-Park-Sänger Mike Shinoda hat auf Twitter ein Statement zu Chester Bennington veröffentlicht – der Co-Vokalist bestätigt die Meldung: Bennington ist tot. Shinoda selbst sei „schockiert, sein Herz gebrochen.“  

>>> Zwei der letzten Live-Auftritte: Fotos von Hurricane und Southside

Bennington singt „Hallelujah“ für Chris Cornell:

Video: Chester Bennington singt „Hallelujah“ bei Chris Cornells Beerdigung


Schon
Tickets?

Linkin Park: Chester Benningtons Witwe im Liebesglück – mit Feuerwehrmann

Am 20. Juli 2017, also vor etwas mehr als zwei Jahren, hat Chester Bennington sich das Leben genommen. Der Linkin-Park-Sänger wurde tot in seinem Haus in Los Angeles aufgefunden. Seine Witwe Talinda hat nun ihre Verlobung bekannt gegeben, auf Twitter. „Ich bin überglücklich, meine Verlobung mit meinem Engel auf Erden, Michael F., bekanntzugeben“, schrieb die 42-Jährige. „Ich möchte euch auch sagen, dass man auch nach einer Tragödie wieder Liebe finden kann. Dass der Tod eines Seelenverwandten nicht den eigenen Tod bedeutet.“ Die Mutter dreier Kinder war zwölf Jahre mit Chester verheiratet. Laut „TMZ“ ist Talinda Bennington bereits seit April verlobt,…
Weiterlesen
Zur Startseite