Lionel Richie erhält „MusiCares Person Of the Year Award“


von

Paul McCartney und Bob Dylan wurde bereits die Ehre zu Teil, jetzt ist Lionel Richie an der Reihe: 2016 wird der Musiker im Zuge der „Grammy Week“ am 13. Februar 2016 mit dem „MusiCares Person Of The Year Award“ geehrt. In der jährlichen Zeremonie werden Personen ausgezeichnet, die sich auf besondere Art und Weise um die Musikindustrie und vor allem um in Not geratene Musiker verdient machen.

Pharrell Williams als Künstler geladen

Die Gala wird in der West Hall des Convention Center in Los Angeles stattfinden. Auch geplant: ein Tribut-Konzert. Im nächsten Jahr werden unter anderem Pharrell Williams, Lady Antebellum und Luke Bryan dort auftreten und Songs von Richie zum Besten geben. Rickey Minor („American Idol“) wird durch den Abend führen. Weitere Künstler sollen bald bekanntgegeben werden.

Alle Einnahmen der Veranstaltung kommen der MusiCares-Initiatve zu Gute. Sie unterstützt Musiker, die finanzielle, persönliche oder medizinische Hilfe benötigen.

„Ich bin immer noch wichtig“

„Sofern ich es beurteilen kann, ist das die größte Ehre, die einem zu Teil werden kann. Es bedeutet, dass du dich in dem Musik-Business gehalten hast und du immer noch wichtig bist. In einer Reihe mit Paul McCartney und Bob Dylan zu stehen – das ist großartig“, sagte der Musiker in einem Statement.

Richie blickt auf eine mehr als 30 Jahre währende Karriere als Musiker zurück. Direkt mit seinem ersten Album als Solo-Künstler hatte er 1982 den Durchbruch, nachdem er vorher schon auf eine erfolgreiche Karriere mit den Commodores zurückblicken konnte. Zu seinen größten Hits zählen „All Night Long“, „Say You, Say Me“ und „Dancing On The Celling“.

 



Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Ohrwurm-Liste: Das sind die größten Sommer-Hits seit 1990

Im Auftrag des Bundesverbands Musikindustrie ermittelt die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) die offiziellen Deutschen Charts. 90 Prozent aller Musikverkäufe in Deutschland werden dabei abgedeckt und dienen daher laut Aussage der GfK als „das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans.“ Die Grundlage der Erhebungen sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern in allen Bereichen des Musikvertriebes. Darunter fallen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Dienste. Auch die offiziellen Sommerhits werden von der GfK erfasst. Damit sie den Titel als solche tragen dürfen, müssen sie Kriterien erfüllen, die es echten Musikliebhabern womöglich eiskalt den Rücken herunter laufen lässt: Sie verbreiten Urlaubsstimmung (was…
Weiterlesen
Zur Startseite