Highlight: John Lennon: Sein Tod und die Geschichte seines Mörders

Lizenz zum Töten: Alle 362 Morde aus allen James-Bond-Filmen im Video

James Bond, britischer Geheimagent, charmanter Killer und niveauvoller Trinker – und Mann mit der Lizenz zum Töten. In 23 Filmen seit „James Bond 007 jagt Dr. No“ aus dem Jahr 1962 haben sich viele Todesfälle angehäuft – und wenn man diese in ein Video hintereinander schneidet, kann man sich fast vierzig Minuten durch die teilweise grausame Film-Geschichte des Agenten treiben lassen, wie man jetzt im „Supercut“-Video de YouTuber Auralnauts sehen kann.

Doch wie viele Menschen hat Bond in seinem Dienst bisher getötet? Meist unterscheiden sich die Zahlen je nach Quelle, wenn man zählt, wie viele Menschen durch Bonds Hand oder Revolver gestorben sind – von bis zu 362 Todesopfern kann man dabei aber ausgehen. Ab November werden es jedoch schon wieder mehr Tote sein, wenn mit Spectre“ der 24. Teil der Filmreihe in die Kinos kommt.

„Spectre“ erscheint am 5. November 2015.

Sehen Sie hier jeden Mord in allen Bond-Filmen:


Ed Sheeran: Macht er doch den neuen Bond-Song?

Schon seit längerer Zeit wird gemunkelt, der britische Singer/Songwriter Ed Sheeran wolle den Titelsong für den neuen James-Bond-Film „No Time To Die“ aufnehmen. Es wurde sogar schon behauptet, der Musiker sei einer von Daniel Craigs Lieblingskünstlern und alle Vorbereitungen für seine Zusammenarbeit beim 25. Teil der ikonischen Agenten-Reihe seien bereits getroffen. Nun äußerte sich erstmals auch Sheerans Manager Stuart Camp zu den Gerüchten. Im Gespräch mit „Music Week“ erklärte dieser, er habe bereits 2017 die Produzentin Barbara Broccoli in Dublin getroffen und großes Interesse an dem Projekt gezeigt. Zu der Zeit war noch Danny Boyle als Regisseur für den Film mit…
Weiterlesen
Zur Startseite