Metal Church: Sänger Mike Howe im Alter von 55 Jahren gestorben


von

Mike Howe, Sänger der amerikanischen Heavy Metal-Band Metal Church, ist am Montagmorgen (26. Juli) überraschend in seinem Haus in Eureka, Kalifornien verstorben. Dies geht aus mehreren Social-Media-Beiträgen seiner Band Metal Church hervor. Eine Todesursache ist bislang nicht bekannt. Howe war erst 55 Jahre alt.

„Wir sind am Boden zerstört“

Via Facebook und später auch über Instagram wendete sich die Band nach Howes Tod an die Öffentlichkeit. „Mit tiefem Bedauern müssen wir das Ableben unseres Bruders, unseres Freundes und einer wahren Legende der Heavy-Metal-Musik bekannt geben“, heißt es in dem Statement. „Mike Howe ist gestern in seinem Haus in Eureka, Kalifornien, verstorben. Wir sind am Boden zerstört und können es nicht in Worte fassen. Bitte respektiert unsere Privatsphäre und die Privatsphäre der Familie Howe in dieser schweren Zeit.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Metal Church (@metalchurchofficial)

Für die Band ist es schon das zweite Mal, dass sie den Tod eines Mitglied betrauern müssen. 2005 war bereits David Wayne – zu dem Zeitpunkt jedoch nicht mehr aktives Mitglied der Band – nach einem Autounfall ums Leben gekommen.

14 Jahre Teil der Band

Mike Howe war insgesamt 14 Jahre lang Teil von Metal Church. Seine Karriere begann er bei der Band Snair, welche damals noch unter dem Namen Hellion bekannt waren. 1986 verließ Howe Snair und war zwei Jahre lang Teil der Gruppe Heretic, bevor er die Band 1988 wiederum für Metal Church verließ. Von 1988-1996 produzierte Howe mit Metal Church drei Studioalben, darunter auch „Blessing in Disguise“, das mit „Badlands“ einen der bis heute erfolgreichsten Songs der Band enthält.

Mike Howe 1991 bei einem Metal Church-Auftritt bevor er die Band 1996 vorerst verlässt.

1996 verließ Howe die Band und gab seinen musikalischen Ruhestand bekannt. Erst knappe 20 Jahre später, im Jahr 2015, kehrte er nach mehrmaliger Auflösung und Wiedervereinigung der Band zu Metal Church zurück. Seitdem war Howe an der Entstehung weiterer vier Alben beteiligt. Das 2020 erschienene „From the Vault“ sollte schließlich sein letztes Projekt mit Metal Church werden.

John Atashian John Atashian/Getty Images