Spezial-Abo
Highlight: Die 5 spektakulärsten Halbzeitshows des Super Bowl

Neue Serie

Die besten Songwriter aller Zeiten: Michael Jackson

Sein intuitives Talent war bereits auf den frühen Jackson 5-Hits unüberhörbar, doch erst mit dem Edel-Disco-Pop von „Off The Wall“ kristallisierte sich 1979 die musikalische Marschrichtung heraus. Beim nachfolgenden Blockbuster „Thriller“ schrieb Michael Jackson bereits drei Nummern selbst („Billie Jean“, „Beat It“ und „Wanna Be Starting Something“), um dann beim ‘87er „Bad“ praktisch das gesamte Material zu liefern.

Michael Jackson – Bad jetzt bei Amazon.de bestellen

Seine Sparringspartner im Studio wollten ihren Ohren nicht trauen, wenn Jackson dabei Songs aus dem Zylinder zog, die bereits voll durcharrangierte Dancefloor-Klassiker waren. Für ihn, so Michael, sei das nun mal der einzig gangbare Weg gewesen: „Wenn ich mich ans Klavier setzte und ziellos vor mich hinklimperte, passiert…gar nichts.“ Stattdessen fing er mit einem rhythmischen Gerüst an, feilte an den Arrangements und baute dabei bereits erstaunliche Details ein.

Michael Jackson hatte alles im Hinterkopf

„Er sang uns ein komplettes Streicher-Arrangement vor“, erinnert sich Toningenieur Rob Hoffman fassungslos, „er hatte alle Harmonien im Hinterkopf. Und wir reden hier nicht von einer kleinen Melodielinie oder Rhythmusfigur, die sich dann alle acht Takte wiederholt. Es waren ausgetüftelte Arrangements, für die Michael alle Register zog. Er nahm sie mit seinem Mikrokassetten-Rekorder auf und spielte sie uns dann vor.“

Michael Jackson – Bad jetzt bei Amazon.de bestellen

Weiterlesen


Macaulay Culkin über Michael Jackson: „Ich habe nie etwas gesehen. Er hat nie etwas gemacht“

Nach langer Zeit gab der ehemalige Kinder-Star Macaulay Culkin ein sehr umfassendes Interview über sein Leben. Darin sprach der Darsteller aus „Kevin allein Zuhaus“ über die schwierige Beziehung zu seinem Vater, seine Drogenprobleme und auch über die Vorwürfe des Missbrauchs gegenüber Michael Jackson. Culkin hatte eine gute Beziehung zu dem „King of Pop“ und ist der Pate von dessen Tochter Paris. Durch den Film „Leaving Neverland“ kamen erneut Anschuldigungen gegen Michael Jackson auf und deswegen war auch Culkin wieder gefragt. Dieser verteidigte Jackson 2005 vor Gericht, als Jacko wegen der sexuellen Belästigung eines 13-jährigen Jungen angeklagt wurde. Der Popstar wurde…
Weiterlesen
Zur Startseite