Search Toggle menu

Natürlich besser als Sam Smith: Radiohead veröffentlichen verschmähten Bond-Song „Spectre“

Radiohead haben bestätigt, dass sie wirklich angefragt wurden, den Titelsong für den neuen Bond-Film „Spectre“ zu schreiben. Lange Zeit hatte es Gerüchte darum gegeben, dass die britischen Musiker das Rennen machen  und sich gegen andere aussichtsreiche Kandidaten wie Sam Smith durchsetzen würden. Doch letztlich wurde der Chart-Stürmer Smith beauftragt, mit „Writing’s On The Wall“ Stimmung zu machen – nicht unbedingt zum Wohlgefallen vieler Fans der Agentenreihe.

An Heiligabend haben Thom Yorke und Co nun auch den Track online gestellt, der in dem von Sam Mendes inszenierten Film hätte integriert werden können. Das Lied heißt „Spectre“ und kann auf Soundcloud gehört werden. Die Band wünscht ihren Fans zudem nicht nur schöne Weihnachtsfeiertage, sondern auch, dass die Macht mit ihnen sein möge. (Möglicherweise ein subtiler Kommentar, dass man den neusten Aufguss der „Star Wars“-Reihe wesentlich spannender findet als den aktuellen Bond.)

https://twitter.com/thomyorke/status/680357375593820160?ref_src=twsrc^tfw

In ihrem Statement bestätigte die Gruppe, dass der Song für den Bond-Streifen nicht funktioniert habe, man aber mit dem Ergebnis dennoch sehr zufrieden sei und es deshalb nun mit den eigenen Anhängern teilen wolle.

Ob es sich bei dem recht kurzen, atmosphärischen Track um einen Vorboten für das kommende neunte Album Radioheads handelt, das für 2016 angekündigt ist, bleibt allerdings erst einmal unklar. Einen guten Eindruck mach „Spectre“ auf jeden Fall, auch wenn das Lied nach der experimentellen LP „King Of Limbs“ (2011) wieder einen Schritt in konventionellere und weniger komplexe musikalische Strukturen andeutet.


Nun aber: Rammstein-Album kommt im Frühjahr 2019

Dass Rammstein im Studio sind und an einem neuen Album arbeiten, ist bekannt. Auf Facebook postete die Band „𝘎𝘦𝘪𝘨𝘦𝘯 𝘣𝘳𝘦𝘯𝘯𝘦𝘯 𝘮𝘪𝘵 𝘎𝘦𝘬𝘳𝘦𝘪𝘴𝘤𝘩, 𝘏𝘢𝘳𝘧𝘦𝘯 𝘴𝘤𝘩𝘯𝘦𝘪𝘥𝘦𝘯 𝘴𝘪𝘤𝘩 𝘪𝘯𝘴 𝘍𝘭𝘦𝘪𝘴𝘤𝘩.“ Damit kündigten Till Lindemann und Kollegen auch an, dass sie Unterstützung von einem Orchester erhalten, um den Nachfolger von „Liebe ist für alle da“ von 2009 einzuspielen. Gitarrist Paul Landers sagte nun, dass zu Beginn 2019 mit dem neuen Material gerechnet werden dürfe. „Es sieht nach Frühjar aus“, sagte er zu „Music Radar“, derzeit stehen wir alle im Studio, im Kreis, und proben. “ Landers sagte auch im Interview, dass die Vorproduktion von…
Weiterlesen
Zur Startseite