Neuer „Fappening“-Leak: Miley Cyrus und Kristen Stewart unter den Nacktfoto-Opfern

Hacker haben ein neues „Fappening“ gestartet: den Leak von Nacktfotos Prominenter. Zu den Opfern zählen Miley Cyrus, Kristen Stewart, Lindsey Vonn und Katharine McPhee. Es ist das insgesamt dritte „Fappening“ seit 2014, als explizite Nacktbilder von Stars wie Jennifer Lawrence, Rihanna oder Amanda Seyfried ins Netz gelangt waren. Die meisten der Fotos hatten die Prominenten mit ihren eigenen Kameras aufgenommen und in einer Cloud abgelegt.

Lindsey Vonn

Ein Mann war damals bereits als Mit-Verursacher des Hack identifiziert und zu 18 Monaten Haft verurteilt worden. Auch diesmal sollen Richter für Gerechtigkeit sorgen. Dem „People Magazine“ sagte ein Sprecher Lindsey Vonns: „Dies ist ein unfassbarer Eingriff in die Privatsphäre. Lindsey wird alle nötigen Schritte unternehmen um für ihre Rechte einzustehen.“

 

Kooperation

Vonns Schauspiel-Kollegin Katherine McPhee hat ebenfalls angekündigt gegen die Hacker vorzugehen.

Fappening 2.0: Miley Cyrus, Rosario Dawson, Suki Waterhouse: Nacktfotos im Netz?

 

Jason LaVeris FilmMagic

Neue Nackt-Bilder auf Instagram: Miley Cyrus ist wieder ganz die alte

Miley Cyrus hat keine Probleme mit Nacktheit. Das wissen ihre Fans schon seit langer Zeit. Wenn sie sich nicht gerade bei Instagram (filterbereinigt) entblätterte, ließ sie sich von Skandalfotografen wie Terry Richardson und anderen splitterfasernackt ablichten. Dazu kokettierte sie gerne damit, queeres Blumenmädchen ohne Hemmungen zu sein. Doch nach ihrer letzten Welttournee gab es lange Zeit erst einmal wenig Verfängliches auf Instagram und Co. zu sehen. Die wandlungsfähige Miley Cyrus gerierte sich als Country-Girl und Botschafterin für Frauenrechte. Neue Musik mit Mark Ronson versprach auch nicht unbedingt die Rückkehr in wilde Zeiten. Ihre Hochzeit mit Langzeitfreund Liam Hemsworth sowieso nicht.…
Weiterlesen
Zur Startseite