Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

New York erklärt 20. Januar zum offiziellen David-Bowie-Tag

Kommentieren
0
E-Mail

New York erklärt 20. Januar zum offiziellen David-Bowie-Tag

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der 20. Januar wurde von New York City offiziell zum Bowie-Tag ernannt. Diese Nachricht wurde über die Facebook-Page des verstorbenen Künstlers veröffentlicht.

Darin heißt es: „Heute wurde bekanntgegeben, dass der Bürgermeister von New York City Bill de Blasio verkündet hat, den 20. Januar 2016 zum David-Bowie-Day zu machen. Die Verkündung wird heute Abend bei der letzten Aufführung von „Lazarus“, der von David Bowie mitgestalteten New Yorker Theaterworkshop-Produktion, stattfinden.“

In den vergangenen Wochen gedachten Menschen weltweit des einflussreichen Musikers. Kürzlich wurde auch eine Sternenkonstellation in Mars-Nähe zu Ehren von David Bowie entdeckt – sie ähnelt der Form jenes Blitzes, den sich Bowie für das Album „Aladdin Sane“ ins Gesicht malte.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben