Spezial-Abo

New Yorker wurde zusammengeschlagen, weil er wie Shia LaBeouf aussieht

Mario Licato saß am Wochenende ahnungslos in der U-Bahn, als er plötzlich von einem Fremden ins Gesicht geschlagen wurde, weil er Ähnlichkeiten mit Shia LaBeouf zu haben scheint.

Licato verlor daraufhin das Bewusstsein und wachte im Krankenhaus mit kaputter Brille und blutigem Gesicht auf.Den wahren Grund für die Attacke wird er wohl nie erfahren.  Ein Arzthelfer begrüßte ihn sarkastisch mit den Worten „Willkommen in New York, Kumpel!“. Später bekam Mario Licato aber sogar noch einen Anruf von Shia LaBeouf, der seine Bestürzung ausdrückte und wünschte, in New York zu sein, um dem verletzten Licato eine Suppe ans Krankenbett zu bringen.

View this post on Instagram

The post made this v dirty. 👏

A post shared by Mario Licato (@mariolicato) on

Mario Licato nahm den Vorfall aber mit Humor: Auf Instagram veröffentlichte er ein Bild und schrieb darunter, dass er zusammengeschlagen wurde, da er wie Shia LaBeouf aussehe. Dies habe aber nur sein Selbstbewusstsein gesteigert, da er findet, dass LaBeouf heiß aussieht.

Der echte Shia LaBeouf wird in diesem Jahr im Film „American Honey“ zu sehen sein. Einen konkreteren Starttermin gibt es indes noch nicht.


Billie Eilish folgt niemandem mehr auf Instagram und das Netz rastet aus

Shootingstar Billie Eilish ist sämtlichen Accounts auf Instagram entfolgt. Nun spekuliert das halbe Internet. Nachdem die 18-Jährige um die 600 Accounts entfolgt war, brachen die Spekulationen aus. Die beliebteste Theorie: Der Grund lasse sich in einer Instagram-Story finden, die die Sängerin kurz zuvor gepostet hatte, bevor sie diese wieder löschte. Billie Eilish und die Instagram-Follower Bevor sie sich sämtlicher User entledigte, postete Eilish eine Story mit den Worten: „Schreib mir eine private Nachricht, wenn ich deinem Missbraucher folge und ich werde ihm entfolgen. Ich unterstütze dich.“ Der Aufruf kam nicht von Irgendwo – in den vergangenen Tagen wurden immer wieder…
Weiterlesen
Zur Startseite