Notfall: Charles Manson in Krankenhaus eingeliefert, Zustand: ernst


von

Wie verschiedene US-Medien berichteten, ist der wegen Anstiftung zum Massenmord inhaftierte Charles Manson als Notfall in ein Krankenhaus im kalifornischen Bakersville eingeliefert worden. Laut „TMZ“ leidet der Sektenführer unter schweren Magen-Darm-Problemen, die „Los Angeles Times“ berichtet, der Zustand des 82-Jährigen sei ernst.

„Er ist am Leben“

Die kalifornische Gefängnisbehörde möchte sich zu den Berichten nicht äußern, eine Sprecherin sagte auf Anfrage lediglich, Manson sei „am Leben“.

Charles Manson befindet sich seit über 40 Jahren in Haft, das Urteil lautete lebenslänglich. Als Anführer seiner „Manson Family“ gab er eine Reihe von Morden in Auftrag, darunter 1969 auch jenen an der Schauspielerin Sharon Tate, der damals hochschwangeren Ehefrau von Roman Polanski.

Manson Family

Manson, der sich für die Wiedergeburt Jesu hielt, gründete in den sechziger Jahren die „Manson Family“; eine Sekte, deren Anhänger er zu Gewalt anstachelte, wobei der Verdacht anschließend auf Afroamerikaner gelenkt werden sollte, um den Rassenkonflikt anzuheizen.