Oscar-Preisträgerin Patty Duke im Alter von 69 Jahren gestorben

Patty Duke verstarb am 29. März 2016 im Alter von 69 Jahren an den Folgen einer Blutvergiftung.

Für ihre Rolle im 1962 veröffentlichten Film „The Miracle Worker“ wurde Patty Duke mit einem Oscar für die beste Nebenrolle ausgezeichnet. Damals war sie erst 16 Jahre alt und somit die jüngste Schauspielerin, die jemals einen Oscar gewonnen hat.

Später bekam sie mit „The Patty Duke Show“ ihre eigene Comedy-Serie, die von 1963 bis 1966 lief und in den USA sehr erfolgreich war. Bis zuletzt hat Patty Duke geschauspielert, ein letztes Mal wird sie im Film „Power Of The Air“ zu sehen sein: Das Drama über einen Missionar aus Afrika befindet sich aktuell in der Postproduktion und wird am 07. April 2017 in die US-Kinos kommen.

Es war bekannt, dass sie unter einer bipolaren Störung litt. Dies machte Duke 1987 in ihrer Autobiografie öffentlich und seitdem hat sie sich auch für die Rechte von Menschen mit mentalen Problemen eingesetzt.


Schon
Tickets?

Mark Knopfler & Dire Straits: Mein Leben in 10 Songs

Wer schon einmal auf Höhe des Londoner Stadtteils Chelsea an der Themse entlanggegangen ist, könnte ihnen über den Weg gelaufen sein: zwei Herren im besten Alter, die sich beim Spazieren angeregt über die Spuren der Geschichte im Stadtbild der britischen Metropole unterhalten. Der ältere der beiden fotografiert jedes Detail: Pflastersteine, Straßenlampen. Er ist 83, heißt Bill Wyman und spielte einmal bei den Rolling Stones Bass. „Bill ist ein geborener Historiker“, sagt sein Kumpan, der 69‑jährige Mark Knopfler. „Es ist großartig, mit ihm in der Gegend herumzulaufen, weil er einen dauernd auf irgendwas Besonderes hinweist. Er kennt jeden Winkel.“ Erkannt habe die…
Weiterlesen
Zur Startseite