aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos
Highlight: Paul McCartney: Die besten Songs, die er ohne Beatles aufgenommen hat

Paul McCartney singt mit Jimmy Fallon schreckliche Version von „Wonderful Christmastime“

Seit Jahren führen Paul McCartney und John Lennon einen inoffiziellen Wettstreit um den – nun ja – „besten“ Weihnachtssong. Während Lennon stets „Merry Xmas (War Is Over)“ ins Rennen schicken lässt, kann Macca mit „Wonderful Christmastime“ kontern.

Für 2016 hat sich McCartney nun mit der kleinen Hilfe von Jimmy Fallon einen gewissen Vorsprung erarbeitet. In der „Tonight Show“ von Jimmy Fallon sang er am Dienstag (21. Dezember) gemeinsam mit dem Moderator und dem Allstar-Cast des Animationsfilms „Sing“ einen A-Capella-Version seines gemütlichen Weihnachtsklassikers.

A-Capella ist selten eine gute Idee

Zu hören sind dabei nicht nur ein verschmitzt swingender McCartney, sondern auch Fallons Hausband The Roots sowie die Synchronstimmen aus „Sing“, Seth McFarlane, Scarlett Johansson, Reese Witherspoon, Matthew McConaughey und Tori Kelly.

Überzeugen Sie sich selbst von der wahlweise gefälligen oder anheimelnden „Tonight Show“-Version von „Wonderful Christmastime“:

Paul McCartney, der in diesem Jahr Stress mit seinen Fans und Phil Collins hatte und noch dazu ertragen musste, dass ein verbitterter und an ihn gerichteter Brief von John Lennon (der allerdings nie abgeschickt wurde) bei einer Auktion zu einem Höchstpreis versteigert werden konnte, genoss beim Desert Trip im Oktober sichtlich die Anwesenheit seiner berühmten Kollegen The Who, Bob Dylan, The Rolling Stones, Neil Young und Roger Waters.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Paul McCartney: Wird bald ein neues Album kommen?

Paul McCartney müsste eigentlich viel zu tun haben: Wie erst kürzlich bekannt gegeben wurde, arbeitet der 77-Jährige zur Zeit an seinem ersten Musical. Dabei handelt es sich um eine Adaption des Weihnachtsklassikers „Ist das Leben nicht schön?“ von Frank Capra aus dem Jahr 1946. Nun äußerte er sich aber auch noch zu der Idee, ein Album mit Outtakes seiner Studio-Aufnahmen zu veröffentlichen. In einem Interview, das auf seiner Website erschien, erzählte der Musiker, dass für ihn die Sammlungen an übrig gebliebenem Material wie eine „Schatzkiste“ seien. Die Aufnahmen bestehen scheinbar hauptsächlich aus Soundchecks und Proben. Dass das ein oder andere ungehörte…
Weiterlesen
Zur Startseite