Highlight: 10 Fakten über den Queen-Hit „Radio Ga Ga“

Queen: Drummer Roger Taylor wird vom Königshaus zum OBE ernannt

Für seine musikalischen Verdienste wird der Queen-Drummer Roger Taylor zum OBE, Officer of the Order of the British Empire, ernannt. Das Königshaus veröffentlichte ihre „2020 New Year Honours List“ auf der neben dem 70-jährigen Taylor u.a. auch Elton John zu finden ist. Der OBE ist ein britischer Ritterorden, der Verdienste in den Bereichen Kunst und Wissenschaft, der Arbeit für gemeinnützige und Wohlfahrtsorganisationen sowie den öffentlichen Dienst würdigt.

Bandkollege Brian May gratulierte Taylor auf Instagram und versuchte die verschiedenen Orden des britischen Königshaus zu erklären. May, der selbst mit dem – eine Stufe über dem OBE angesiedelten – CBE geehrt wurde schreibt in seinem Post folgendes: „Es ist der Anfang eines gesamten Spektrums von Ehrungen. Als nächstes kommt der MBE –  ‘Member of the British Empire‘ – und danach dann der CBE – Commander of the British Empire‘. Die nächste Stufe ist dann ein KBE – a Knighthood – durch die du dich Sir nennen kannst.“

Brian May auf Instagram:

View this post on Instagram

Congratulations Rog OBE !!! ???? What does OBE mean ? Well, for all you non-Brits, let me explain. The letters stand for “Order of the British Empire” – a traditional honour presented to people who have achieved worthy things in the eyes of … well, the British Monarchy, under advice. It’s the beginning of a whole spectrum of honours. Next one up is the MBE – “Member of the British Empire” – and above that is the CBE – “Commander of the British Empire”. The next level of the game is a KBE – a Knighthood – which entitles the recipient to be known as “Sir”. I received a CBE some years ago. It doesn’t change your life very much apart from giving you some letters to put after your name in correspondence ! The award which really moves you to a different place in Society is when they make you a LORD – which entitles you (or requires you) to sit in the a House of Lords, participating in the passing of British laws and policies. So there ya go ! Who decides these things ? Well, it’s all done quietly behind closed doors by a small committee – but most awards have been lobbied for, by friends and colleagues who feel the person deserves recognition. !!! @blueprintblues says the credit for this photo is Thilo Rahn, found by @dereones. Thanks Guys ! And thanks Thilo ! Bri

A post shared by Brian Harold May (@brianmayforreal) on

Elton John dagegen wird mit dem „Order of the Companions of Honour“ geehrt. Der Sänger war zuvor schon CBE und wurde mit dem Knights Bachelor in den persönlichen Adelstand erhoben. Mit der neuen Ehrung befindet er sich nun im selben Kreis wie Sir Paul McCartney.


Freddie Mercury: Sein letzter TV-Auftritt – das Video

Als Queen am 18. Februar 1990 bei den Brit Awards mit dem Preis „Outstanding Contribution to Music“ (dt. „Herausragender Beitrag zur Musik“) ausgezeichnet wurden, war Freddie Mercury schon schwer von Aids gezeichnet. Zusammen mit seinen Bandkollegen ging der 43-Jährige auf die Bühne, sprach jedoch nicht ins Mikro – die Dankesrede übernahm Gitarrist Brian May. Das letzte reguläre Queen-Album, von Mercury mit letzter Kraft aufgenommen, erschien im Februar 1991: „Innuendo“. Am 24. November des Jahres verstarb der Sänger. Queen: Freddie Mercurys letzter Auftritt
Weiterlesen
Zur Startseite