Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Radiohead teilen intime Live-Version von „Present Tense“

Kommentieren
0
E-Mail

Radiohead teilen intime Live-Version von „Present Tense“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Radiohead können laut und leise, komplex und einfach: Die Briten, zur Zeit auf Welttournee und vor ein paar Tagen auch Headliner beim Lollapalooza-Festival in Berlin, haben für die Verleihung des Mercury Prize im Hammersmith Apollo in London „Present Tense“ aus dem neuen Album „A Moon Shaped Pool“ in einer minimalistischen Version eingespielt.

Der von Paul Thomas Anderson gedrehte Clip stand schon Stunden vor der Veranstaltung im Netz, auch deswegen weil Radiohead an dem Abend nicht anwesend sein konnten. Zu hören und zu sehen sind lediglich Thom Yorke, Jonny Greenwood und ein CR78-Drumcomputer von Roland. Dazu gibt es etwas Lagerfeuer-Atmosphäre.

Gewinner des begehrten Musikpreise wurde übrigens der der Grime-Rapper Skepta, der mit bürgerlichem Namen Joseph Junior Adenuga heißt und für seine vierte Studioeinspielung „Konnichiwa“ ausgezeichnet wurde. Unter den Nominierten war neben Radiohead und Anohni auch David Bowie für seine letzte Platte „Blackstar“.

Thom Yorke veröffentlichte derweil mit „Coloured Candy“ einen neuen Solo-Song, den er eigens für das Mode-Label Rag & Bone geschrieben hatte.

Thom Yorkes neuer Solo-Song „Coloured Candy“ setzt „Fitter Happier“ fort

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben