Marc-Antoine Mathieu Richtung

E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von
Richtung

Mathieus Comics dürften mit zum Anspruchsvollsten gehören, was das Genre zu bieten hat. Mit „Richtung“ legt der 1959 geborene Franzose nun eine tiefenscharfe Reflektion ohne Worte über das Verhältnis von Inhalt und Form und die narrativen Codes des Genres vor. Zugleich entwirft er dabei eine philosophische, zuweilen aberwitzige Abhandlung über das Sein. Ein namenloser Mann, Hut- und Mantelträger, folgt einem Pfeil durch menschenleere, labyrinthische Räume und Landschaften, vom reinen Schwarz bis zum reinen Weiß. Wer seinem Leben eine Richtung gibt – der Mann selbst, die spielerische Willkür des Zeichners, ein Gott –,
bleibt offen. Eine intellektuelle Herausforderung, die zwar wie nahezu jede Medienreflektion um sich selbst kreist, aber nichtsdestotrotz eine bereichernde Lektüre ist.

E-Mail