„Rockin‘ 1000“ spielen „Seven Nation Army“, „Rebel, Rebel“ u.v.m.


von

Vor einem Jahr überzeugten 1000 Musiker die Foo Fighters davon, ein Konzert im italienischen Cesena zu spielen – indem die wohl größte Band der Welt ihren Hit „Learn to Fly“ spielte. Es funktionierte: Dave Grohl kehrte im November 2015 für eine Show in der knapp 100.000-Einwohner-Stadt zurück.

Letzte Woche trafen sich die Musiker erneut und hatten sogar noch 200 weitere Gitarristen, Drummer, Bassisten und Sänger dabei, um ein ganzes Konzert zu spielen. Dabei coverten sie Songs von Nirvana, David Bowie, The White Stripes, The Black Keys, The Beatles, AC/DC, The Ramones, Patti Smith, Steppenwolf, und The Verve.

Auch ein Medley mit Jimi Hendrix‚ „Purple Haze“ und „Foxy Lady“ sowie Led Zeppelins „Kashmir“ und „Whole Lotta Love“ war zu hören.

Hier sind einige der besten Performances zu sehen:

 

https://www.youtube.com/watch?v=ncwPkHoESNw

 


Radiohead: Corona-Konzertreihe endet mit „OK Computer“-Show

Insgesamt 13 Wochen lang schossen Radiohead in der Corona-Zeit Aufnahmen von vergangenen Konzerten und anderweitigen Auftritten aus der Hüfte. Nun endet die Reihe mit einem Auftritt der „Against Demons“-Tour aus dem Jahr 1997. Das letzte Video zeigt ein Radiohead-Konzert vom 4. Juli 1997 in Les Eurockéennes im französischen Belfort. Glorreicher Abschluss mit „OK Computer“-Songs“ Insgesamt 15 Songs gaben Radiohead bei dem Set zum Besten, unter anderem Tracks des erst zwei Monate zuvor veröffentlichten „OK Computer“. Hits des Auftritts waren unter anderem „Paranoid Android“, „Airbag”, „Exit Music (for a Film)“ und „Climbing Up the Walls“. „Lucky #13, das letzte Lockdown-Premierenkonzert der Reihe…
Weiterlesen
Zur Startseite