ROLLING STONE hat gewählt: Die 25 besten Alben des Jahres 2016


von

Aleppo, Brexit, Trump, Terror-Attentate, wie auf dem Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Der Welt geht es nicht gut. Bowie, Prince, Cohen. Gar nicht gut. Das Jahr war hässlich. Wir schauen zurück. Und trösten uns mit 25 herausragenden Alben, den besten Platten 2016.

Es passt zu dem zu Ende gegangenen Jahr, dass David Bowies letztes Album, „Blackstar“, Platz eins der Kritikerliste des ROLLING STONE belegt: apokalyptisch, einsam, voller Todesahnung und herausragend freier Musik.

Und es ist ebenfalls kein Zufall, dass unser Rückblick in der ROLLING-STONE-Ausgabe 1/2017 in diesem Jahr längere und politischere Texte versammelt (und in fast jedem das T-Wort vorkommt). „Das Jahr war hässlich“, schreibt Maik Brüggemeyer, „aber: wir haben die Musik.“

🌇Bilder von "Die besten Alben des Jahres 2016" jetzt hier ansehen

 


Alice Phoebe Lou spielt digitales Weihnachtskonzert – eine Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer weltweit

So mixen Sie die neuen Wintercocktails mit Hennessy

Der neue Zeppelin Wireless-Lautsprecher macht Streaming-Fans glücklich