Stadlober statt Prochnow: Kinofilm „Das Boot“ kommt als Serie


von

Im Jahr 1983 hatte „Das Boot“ (Regie: Wolfgang Petersen) stolze sechs Oscar-Nominierungen eingeheimst. Bis heute gilt der Film als Meilenstein des deutschen Kinos. Nun bekommt der Stoff neues Leben: Die Dreharbeiten zu einer TV-Serie beginnen Ende August.

Dann werden unter anderem Robert Stadlober und Rick Okon (als der „Kapitän“) vor der Kamera stehen. Das haben die Produktionsfirmen Bavaria Film, Sky Deutschland und Sonar Entertainment auf dem Filmfest in München bekannt gegeben.

„Das Boot“ kommt als achtteilige Event-Serie

Die achtteilige Event-Serie soll im Herbst 2018 zeitgleich in mehreren europäischen Ländern auf Sky starten. Davor sind rund 104 Drehtage in La Rochelle, Prag, Malta und München angesetzt. Das Budget beträgt  25 Millionen Euro.

Als weitere Darsteller sind Vicky Krieps („Colonia Dignidad“), Leonard Scheicher („Finsterworld“), August Wittgenstein („The Crown“), Franz Dinda („Der Bankraub“), Stefan Konarske („Tatort Dortmund“), Lizzy Caplan („Masters of Sex“) und Jonathan Zaccaï („Robin Hood“) bestätigt.

Laut Bavaria müssen die Zuschauer aber auf Gastauftritte der alten „Das Boot“-Riege um Uwe Ochsenknecht, Jürgen Prochnow und Herbert Grönemeyer verzichten.