Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Studie: Depeche Mode haben die klügsten Texte, Led Zeppelin die dümmsten


von

Von allen britischen Bands haben Depeche Mode die klügsten und Led Zeppelin die dümmsten Texte. Das hat eine Studie des „Mirror“ ergeben, die unterhaltsam ist, deren Wert aber natürlich angezweifelt werden darf.

Für die Erhebung aus 6.000 Liedern wurden zwei Kennziffern ermittelt: Zum einen die Anzahl der Schuljahre, die nötig für das Verständnis der Songtexte sind. Zum anderen die Buchstaben pro Wort im jeweiligen Lyric. Wissenschaftliche Grundlage sind der Coleman Liau Index und der SMOG index, die in England als Algorithmen für Schultests angewandt werden.

Demnach bräuchte es 10.3 Schuljahre, bis man im UK einen durchschnittlichen Depeche-Mode-Song versteht. Als Beispiel wird das Stück „Macro“ herangezogen: „Overflowing senses, heightened awareness, I hear my blood flow, I feel its caress. Whispering cosmos talking right to me, unlimited, endless, God breathing through me.“  Dann wäre man im Vereinten Königreich bereits 15 Jahre alt, bis man hinter die Bedeutung der Worte von Songwriter Martin Gore gekommen ist.

Die Beatles, David Bowie und Queen landeten auf den hinteren Plätzen. Der am wenigsten komplexe britische Song ist laut der Studie „ABC (Freeform)“ von The  Eurythmics, der lediglich aus allen 26 Buchstaben des Alphabets besteht, die nacheinander gesprochen wurden.

Die Band mit den dümmsten Texten ist laut „Mirror“ übrigens Led Zeppelin. Alle Plätze zeigt die Galerie.

Weitere Highlights


Hausbesuch bei Ennio Morricone: „Immer diese romantische Vorstellung vom Komponisten, der am Klavier klimpert!“

Der Maestro ist genervt. Soeben hat ein TV-Journalist die Torheit besessen, den weltgrößten Filmmusikkomponisten nach der Musik zu "Spiel mir das Lied vom Tod" zu fragen. Überhaupt ist Sergio Leone, der Erfinder des Italo-Western, ein enormes Reizthema, bei dem der 85-jährige Morricone entweder wortkarg oder - noch lustiger - ganz patzig wird. Schließlich habe er, wie Morricone immer wieder betont, um die fünf hundert Filmmusiken geschrieben, von seinem nicht-filmischen Werk mal ganz abgesehen. Aber immer wieder wollen alle über die Leone-Filme sprechen, "vor allem in Deutschland", wie er pikiert hinzufügt. Kein Wunder also, dass der Künstler vor seinem Konzert in…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €