„Once Upon A Time … In Pedowood“: Unbekannte überkleben Tarantino-Poster mit Polanski- und Epsteinfotos


von

Makabre Idee für einen zweiten Teil von Quentin Tarantinos neuem Film „Once Upon A Time…In Hollywood“: Unbekannte überklebten am Freitag (26. Juli 2019) in Los Angeles eine große Werbetafel, auf dem die beiden Protagonisten Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) und Cliff Booth (Brad Pitt) zu sehen waren.

Auch der Titel wurde von den Unbekannten verfälscht: Aus „Once Upon A Time … In Hollywood“ wurde „Once Upon A Time … In Pedowood“. Groß prangten dazu die Gesichter von Roman Polanski und Jeffrey Epstein auf dem Billboard.

🛒  „Inglourious Basterds“ von Quentin Tarantino jetzt auf Blu-ray bei Amazon bestellen

Epstein befindet sich zur Zeit in einem Bundesgefängnis in Manhattan. Der Milliardär soll in den frühen 2000er Jahren mehrere minderjährige Mädchen vergewaltigt und Sexhandel betrieben haben.  Der Regisseur Roman Polanski („The Pianist“, „Chinatown“) verließ 1978 die Vereinigten Staaten und lebt seitdem in Europa, um eine Verurteilung zu umgehen. Er soll vor 40 Jahren eine 13-Jährige missbraucht haben.

Das Plakat, das auf die schrecklichen Verbrechen und die ungleichen Machtverhältnisse zwischen den Geschlechtern in Hollywood und der Filmbranche aufmerksam machen soll, wurde entfernt. Die Bilder finden Sie jedoch noch hier.