Air

  • AIR - Moon Safari

    Der so genannte „Lounge-Klassiker“ wird 20. Dabei hatten Nicolas Godin und sein Partner Jean-Benoît Dunckel mit „Moon Safari“ viel Größeres im Sinn. mehr…

  • Ups..

    Paul Buchanan - Mid Air

    Hermetische Poesie zu betörenden Klavierstücken mehr…

  • Ups..

    Air Gaga

    Sydney, die Sonne brennt, der Minnie-Maus-Look sitzt perfekt. Doch nein, Lady Gaga macht hier keine Werbung für ein Haarspray. Per Privatjet war die Verwandlungskünstlerin nach Australien geflogen und versetzte mit zwei Geheimkonzerten Sydney in Aufruhr. Nebenbei wurde sie für ihr Engagement für die Rechte von Homosexuellen zur Ehrenbürgerin der Stadt ernannt. Dabei hatte die Gaga […] mehr…

  • Ups..

    Tramp in der Business Class

    Sein dritter Film etabliert Jason Reitman endgültig als stilvollen Komödienmacher. mehr…

  • Air - Love 2

    Air – Love 2

    Seit dem prachtvollen Debüt „Moon Safari“ geht es bei Air im Prinzip nur um das eine: Wie finden Kirschblütenmädchen und sexy Jungs auf einer Rakete surfend zusammen? Die französischen Westentaschensymphoniker proben seither den Zungenkuss mit einer leichtfüßigen Muse, die sie mit den sanften Klängen von Analog-Synthesizern bezirzen, um ihr durch den Vocoder Liebesschwüre ins Ohr […] mehr…

  • Ups..

    Frühlingserwachen

    Die Liebe und ein eigenes Studio ließen die Romantiker von Air mit neuer Leidenschaft zur Tat schreiten. mehr…

  • Ups..

    Dylan Revisited

    Stoff für Dylanologen: Drei neue Bob-Bücher geben detaillierte Einblicke in Dylan-Songs und ihre Entstehungsgeschichte. mehr…

  • Ups..

    Großstadtrevier

    Londoner Geh-Hilfe: 13 Locations für Pop-Touristen mehr…

  • Air - Moon Safari

    Air – Moon Safari - Das elektronische Sehnsuchts-Album in der…

    Auch schon wieder zehn Jahre her. Nur zehn Jahre her. Damals war „Moon Safari“ der heißeste Scheiß zwischen Easy Listening, Elektronik und Lounge Music. Der Moog-Synthesizer, die warm pluckernden Rhythmen, die wattigen Keyboard-Klänge waren keine Zukunftsmusik, sondern ein Rückgriff auf die 70er Jahre, auf Kraftwerk, Soundtracks von Ennio Morricone und Lalo Schifrin, verspielt, harmonisch, kitschig. […] mehr…

  • Ups..

    Air – Moon Safari

    Punkte: 82 mehr…

  • Ups..

    2,0 Air

    Diese Männer, meistens die „zwei Franzosen“ genannt, haben ja ihren Ruf weg als Spezialisten für Entspannungs-Material, für Chill-out à la PR-Agentur, — aber falsch. Wer den Film „The Virgin Suicides“ gesehen hat, weiß es besser: Der Soundtrack von Air passte so gut zum Anblick der bleichen Kinder, dem Sofortbild-Grün der Wiesen, der Melancholie, die die […] mehr…

  • Ups..

    Zum Nachtisch Wolken

    Dass selbst Air, die zwei französischen Adligen des Synthesizer-Pop, irgendwelche Wurzeln haben, wussten wir gar nicht. Jedenfalls kehren sie jetzt zu ihnen zurück. mehr…

  • Ups..

    Darkel – Be Friends

    Das französische Duo Air genießt seit zehn Jahren einen recht guten Ruf – vor allem unter gestressten Angestellten. Das Debütalbum „Moon Safari“ wirke am besten, erklärte Jean-Benoit Dunckel damals schlau, wenn man beim Hören entspannt in einem Swimmingpool treibt und „ab und zu auch mal untertaucht – das gibt tolle Soundeffekte“. Nun hat der 37-Jährige […] mehr…