Till Lindemann schleppte Sophia Thomalla beim Echo auf die Rammstein-Art ab

Rammstein-Frontmann Till Lindemann steht nicht so auf die feine Art – jedenfalls nicht in der Öffentlichkeit, wo sein Ruf gepflegt werden muss. Auf dem lila Teppich traf er am Donnerstag (07. April) bei der Verleihung der Echos in Berlin ausgerechnet auf seine On-Off-Flamme Sophia Thomalla und schleppte sie dort sprichwörtlich kurzerhand ab.

Die Moderatorin interviewte gerade vor Ort ein paar Künstler, als sich der 53-Jährige wie wild geworden auf sie stürzte und sie vor den Augen der Zuschauer huckepack nahm. Lächelnd rannte er mit Thomalla über den Teppich, setzte sie dann aber gleich wieder ab. Skurril: Ein Wort wechselten die beiden anschließend nicht.

Wie mehrere Medien berichteten, trafen sich der Sänger und die Let’s-Dance-Gewinnerin von 2010 dann aber bei der After-Show-Party im Palais am Funkturm wieder und unterhielten sich ausgiebig.


Weitere News zum Echo 2016:

Echo 2016: Helene Fischer schlägt Adele, Frei.Wild unter Buhrufen geehrt

Echo 2016: David Bowie in Hall Of Fame aufgenommen (Video)

Echo 2016: Frei.Wild machen sich mit Stinkefinger lächerlich


 


Schon
Tickets?

Till Lindemann, ist das etwa ein Pinkel-Foto?

In den letzten Wochen nutzte Till Lindemann seinen privaten Instagram-Kanal vor allem, um sich als stiller Brüter zu inszenieren, der nach der harten Tour mit Rammstein entspannt und in sich geht. Dabei gab es Fotos des Sängers, wie er nachdenklich aufs Meer blickt, ein Buch über das Sterben liest und auch beim Karussel-Fahren. Doch am Wochenende legte der Sänger mit einem Foto nach, das alles andere als spirituell daherkommt. Es zeigt Lindemann offenbar dabei, wie er in ein Pinkelbecken uriniert. Neben ihm liest Peter Tägtgren gemütlich eine Zeitung (allerdings auch auf einem Urinal!). https://www.instagram.com/p/B3zXlTvJb4r/?igshid=58ptzzvmpm1h Klar, wunderbare Promo für die kommende…
Weiterlesen
Zur Startseite