TV-Sticks oder Streaming-Boxen: Was ist der Unterschied?


von

Smart TVs – also Fernseher, die sich mit dem Internet verbinden lassen und so Zugriff zur Streaming-Welt bieten – erfreuen sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Der Grund dafür ist simpel: Warum sollte man eine Netflix-Serie auf dem Laptop oder Tablet schauen, wenn man ebenjene auch in fantastischer Auflösung auf einem großen Bildschirm gucken könnte? Eben. Ein Smart-TV ist allerdings auch keine kostengünstige Investition – für ein Gerät dieser Art zahlt man gut und gerne mal einen Preis zwischen 300€ und 2.000€ Euro. Kein Wunder also, dass Anbieter immer stärker auch an Alternativen feilen, wie man den alten Röhrenfernseher dennoch mit dem Internet verbinden kann. Eine Antwort darauf bieten TV-Sticks und Streaming-Boxen.

TV-Sticks oder auch „Streaming-Sticks“ sind Devices, die ganz einfach per HDMI-Port an den Fernseher angeschlossen werden können und den kompletten Zugang zum Internet – und damit allen gegebenen Streaming-Möglichkeiten – ermöglichen. Neben ihrer praktischen Verwendungsart sind TV-Sticks auch wesentlich günstiger als ein neuer Smart-TV. Zudem kann man sich bei den Sticks zwischen verschiedenen Auflösungen entscheiden; so bieten manche Devices wie der „Fire TV Stick 4 K“ von Amazon oder die Streaming Sticks von Roku eine Auflösung in 4K, andere Geräte gibt es „nur“ in der Full-HD-Variante. Eine Entscheidung, die letztendlich auch von dem Alter und Modell des besagten Fernsehers abhängt.

Neben TV-Sticks gibt es auch neuere Produkte wie etwa Streaming-Boxen, die gerade den Markt erobern. Der Unterschied zwischen Box und Stick liegt vor allem in technischen Spezifikationen, die vor allem für Gamer*innen interessant sein könnten: So hilft die Streaming-Box „NVIDIA Shield“ beispielsweise dabei, speicherplatzfüllende (Online-)Spiele simpel und in hoher Auflösung auf dem Fernseher streambar zu machen. Auch Apple hat bereits mehrere Streaming-Boxen im Sortiment, darunter auch eine, die es den Kund*innen möglich macht, den Bildschirm ihres Laptops komplett auf dem Fernseher zu spiegeln. Generell muss bei Streaming-Boxen aufgrund ihrer Vorteile gegenüber den Sticks jedoch mit einem höheren Preis gerechnet werden.