Universal kauft gesamten Songkatalog von Bob Dylan


von

Die Universal Music Publishing Group gab am heutigen Montag (07. Dezember 2020) bekannt, dass es den legendären Songkatalog von Bob Dylan gekauft hat. Der Musiker ist somit nicht mehr im Besitz seiner Lieder und hat mehr als 600-Song-Urheberrechte an Universal verkauft, darunter „Blowin ‚In The Wind“, „The Times They Are Are A-Changin’“, „Like A Rolling Stone“ sowie „Make You Feel My Love“.

Jody Gerson, CEO der Universal Music Publishing Group, sagte über den jüngsten Deal: „Wir freuen uns darauf, mit Bob und dem Team zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass seine Kunst weiterhin Generationen von Fans, Aufnahmekünstlern und Songwritern auf der ganzen Welt erreicht und inspiriert.“ Die Universal Music Publishing Group vertritt u.a. Elton John, Coldplay, ABBA und R.E.M.

Bob Dylan ist einer der einflussreichsten Musiker aller Zeiten. Als erster Songwriter erhielt Dylan sogar 2016 einen Literaturnobelpreis, „weil er neue poetische Ausdrucksformen innerhalb der großen amerikanischen Gesangstradition geschaffen hat“, so die Schwedische Akademie in ihrer Begründung. Seit den 1960er Jahren hat der 79-Jährige mehr als 125 Millionen Platten verkauft.


Alice Phoebe Lou spielt digitales Weihnachtskonzert – eine Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer weltweit

So mixen Sie die neuen Wintercocktails mit Hennessy

Der neue Zeppelin Wireless-Lautsprecher macht Streaming-Fans glücklich