Search Toggle menu

Vorfreude auf den ROLLING STONE Park: Anna Calvi

>>> Hier Tickets für den ROLLING STONE PARK sichern!

Anna Calvi beim RSP:

Ihr Name führt in die Irre: Anna Calvi ist mitnichten Italienerin – ihr Vater stammt aus Italien. Anna wurde in London geboren, lernte Geige und Gitarre und studierte Musik an der Universität von Southampton.

Nachdem sie einige Jahre mit der Band Cheap Hotel auftrat, bekam sie 2010 einen Plattenvertrag – ein Mentor war Brian Eno, der sie bei einem Konzert gesehen hatte. Ihr expressives, stupendes Debüt-Album mit flammenden Kunstliedern, Neo-Blues und Chansons wurde 2011 allerorten gefeiert; zwei Jahre später erschien die Platte „One Breath“. Sie ist von Jimi Hendrix‘ Gitarrenspiel ebenso inspiriert wie vom Gesang von Edith Piaf und Maria Callas, weshalb ihr Ausdruck einigermaßen einzigartig ist.

Hier das aktuelle Album „Hunter“ bestellen

Calvi ist eine berückende Bühnenkünstlerin – und eine perfektionistische Songschreiberin, die skrupulös an ihrer Musik arbeitet. Zuletzt veröffentlichte sie eine EP, „Strange Weather“ – das war 2014. Nun tritt Anna Calvi endlich wieder an die Öffentlichkeit.

>>> Hier Tickets für den ROLLING STONE PARK sichern!


ROLLING STONE Park im Rückblick: Anekdoten aus dem Musikurlaub

ROLLING STONE Park: Das war der Samstag 01:00 Bye, bye ROLLING STONE Park - bis zum nächsten Jahr! 23:45 Ein wenig Zeit lassen sich Element of Crime, um ihr neues Material zu zelebrieren. Die Band ist wunderbar eingespielt. Wie immer. Man wisse um den Konflikt zwischen Präsentation des Neuen und Abfeiern der Hits, sagt Regener. Und schiebt "Schwere See" hinterher. 23.30 Element Of Crime ersetzen Ryan Adams als Headliner und haben zum Abschluss des ersten RS Park ein paar Liedchen mitgebracht. Sven Regener stellt amüsiert fest, um was für ein "scharfes Gemäuer" es sich hier als Konzertstätte handelt. Herrlich findet…
Weiterlesen
Zur Startseite