aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos

Vorfreude auf den ROLLING STONE Park: Ryley Walker

>>> Hier Tickets für den ROLLING STONE PARK sichern!

ROLLING STONE Park: Ryley Walker

„Ich will kein Gitarrengott sein”, sagte Ryley Walker vor zwei Jahren im Interview mit dem Rolling Stone. „Es gibt zu viele dieser blöden weißen Gitarrengötter.” Die Tatsache allein, dass er das Label „Gitarrengott” zurückweist, lässt darauf schließen, dass Ryley Walker sein Instrument beherrscht. Mit seinem letzten Album „Golden Sings That Have Been Sung” versuchte er, dieser Klassifizierung zu entkommen und spielte nicht länger Jams, sondern Songs.

Denn die Diagnose des Virtuosentums muss kein Kompliment sein; man kann sie auch so verstehen, dass jemand nicht im Dienst der Musik, sondern im Dienst des eigenen Egos spielt. Und Walker, der seit vielen Jahren in Chicago lebt und in der dortigen Jazzszene unterwegs ist, hat kein Interesse an Rumgewichse. Auf seinem letzten Album also befand sich jede Note exakt da, wo sie hingehörte; seine in offenen Stimmungen gezupfte Folk-Gitarre rückte in den Hintergrund.

Hier „Deafman Glance“ von Ryley Walker bestellen

Walker ist ein routinierter Live-Musiker, ein unaufhörlich reisender Künstler, der ständig schreibt und spielt, und ohne die chaotische Ordnung einer Tour, so sagt er, zu Hause versinken würde. „Je obskurer ein Ort ist, desto mehr möchte ich dahin reisen und auftreten”, sagte er im Interview. „Mazedonien, Kroatien, die Slowakei, das sind Länder, die kein Amerikaner auf einer Karte finden würde, das gefällt mir.” In Bratislava spielte er vor fünf Leuten, das sei super gewesen. „Mir ist es egal, wenn niemand zu meinen Konzerten kommt. Wenigstens bin ich da gewesen und habe abgeliefert!”

>>> Hier Tickets für den ROLLING STONE PARK sichern!

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

ROLLING STONE Park/Beach 2019: Neue Bandwelle mit Maximo Park und Teenage Fanclub

Seit rund 15 Jahren halten sich Maximo Park als eine der Bands, die Anfang der 2000er die heiße neue Brit-Welle mit anführten. Nun treten sie auch beim ROLLING STONE Park (8.-9. November) und beim ROLLING STONE Beach (15.-16.November) auf. Der Veranstalter veröffentlichte am Dienstag (23. Juli) neue Acts für unsere beiden Hausfestivals im Europa-Park und am Weissenhäuser Strand. Neben Maximo Park werden auch Teenage Fanclub aus Schottland mit einer eindrucksvollen Show dabei sein. Nostalgiker freuen sich indes über einen Auftritt von The Charlatans und den Neo-Soul-Barden Curtis Harding. Das Moka Efti Orchestra, bekannt aus der TV-Serie „Babylon Berlin“, geht dabei noch…
Weiterlesen
Zur Startseite