Greentech-Festival



Warum Jack Johnson führend bei der Ökologisierung der Musikindustrie ist


von

Gemeinsam für eine grünere Zukunft: Milky Chance eröffnen am 22. Juni mit einem exklusiven Telekom Street Gig das Greentech Festival 2022. ROLLING STONE und die Telekom bringen das Musik-Highlight zusammen auf die Bühne. Im Kraftwerk Berlin spielt das Folktronica-Duo neben den größten Hits auch neue Songs. Die Telekom zeigt die Show ab 19 Uhr live auf dem Sender #dabei bei MagentaTV. Fans können den Auftritt zudem im kostenlosen Livestream bei MagentaMusikerleben. An dieser Stelle porträtieren wir Künstler*innen, die sich durch grünes Engagement profiliert haben.

Surfen und Gitarrespielen, daraus bestand Jack Johnsons Jugend auf Hawaii, und im Grunde besteht sein Leben daraus noch immer. Seine warme, grundentspannte Musik zeugt von seiner tiefen Verbindung mit der Natur. Dieser unbeschwerte Vibe hat ihm zu einem der beliebtesten Singer-Songwriter des 21. Jahrhunderts gemacht. Seine Platten haben sich mehr als zwanzig Millionen Mal verkauft; überall auf der Welt füllt er große Hallen. Ein sensationeller kommerzieller Erfolg, der mit ökologischen Herausforderungen einhergeht. Wie lässt es sich in seiner Position umweltfreundlich leben? Lange bevor von „Flugscham“ die Rede war, kritisierte er in Songs wie „Traffic in the Sky“ das Vielfliegertum. Nur: Wie geht diese Kritik zusammen mit der Realität eines um die Welt fliegenden Musikers?

Mit seinem Label Brushfire Records und seiner Tournee-Crew ist Johnson führend bei der Ökologisierung der Musikindustrie. Er arbeitet mit den Veranstaltern zusammen, um durch Recycling, Kompostierung und andere Maßnahmen die Abfallmenge drastisch zu reduzieren, und verzichtet auf seinen Tourneen auf Einwegflaschen aus Plastik. Wie es in seinem Song vom „Curious George“-Soundtrack hieß: „Reduce, reuse, recycle!“

Sein soziales Aktionsnetzwerk All At Once verbindet die Fans bei jedem Tourstop mit lokalen gemeinnützigen Organisationen. Zusammen mit seiner Frau Kim gründete er die Kokua Hawaii Foundation, um die Umwelterziehung in Hawaiis Schulen und Gemeinden zu unterstützen, und die Johnson Ohana Charitable Foundation, mit der sie die Umwelt-, Kunst- und Musikerziehung weltweit fördern. Sein Merchandising lässt er klimaneutral produzieren, er besteht auf klimaneutrales Touren, und ist zudem Botschafter des UN-Umweltprogramms. Er meint es ernst und ist beides: Starmusiker und ökologisches Vorbild.