Spezial-Abo
Highlight: Von genial bis gaga: Zehn Musikerzitate

Witwe Brix: „Mark E. Smith war meine große Liebe“

Nach dem Tod von Mark E. Smith hat sich die Ex-Ehefrau und Musikerin Brix per Twitter mit einem Statement zu Wort gemeldet. Brix Smith Start war von 1983 bis zur Scheidung 1989 Bandmitglied bei The Fall. Von 1994 bis 1966 stiegt sie ein weiteres Mal ein.

Brix Smith auf Twitter:

„Er war mein Mentor, ein echter Künstler“, schreibt sie. „Ich bin nun sehr traurig –aber noch froher, mit ihm eine musikalische Reise unternommen zu haben.“ Zum Ende zitiert Brix aus dem Fall-Song „New Big Prinz“:

Check the guy’s track record, He is not appreciated” – aber mit dem eigenen Zusatz: „Nun schon.“

Unser Nachruf:

Zum Tod von Mark E. Smith: Poet der spuckenden Wortkaskaden


Mark E. Smith: Poet der spuckenden Wortkaskaden

Es ist schnell gesagt und oft den Toten nachgesagt: Da war einer einzigartig. Mark Edward Smith war es. Und er hätte darüber höhnisch gemeckert und sich ein bisschen geschmeichelt gefühlt. Es ist nämlich nicht so, dass Mark E. Smith, „Sänger der Post-Punk-Band The Fall“, wie es überall heißt, seine Einzigartigkeit nicht bemerkt hätte. Denn Mark E. Smith war kein „Sänger“. Er war ein Beschwerdeführer, ein Poet der spuckenden Wortkaskaden, ein Nuschler und Grantler. Und The Fall waren keine „Post-Punk-Band“, sie waren Mark E. Smiths Rhythmusmaschine. Die steht jetzt still. Und ihr tyrannischer Chef, der große nordenglische Gossendichter und Drei-Akkorde-König, ist…
Weiterlesen
Zur Startseite