Alzheimer-Benefit-Album mit New Order, Jon Hopkins, Anna Calvi und Weiteren


von

Am Freitag (19. Juni) erscheint das Album „The Longest Day – A Benefit for the Alzheimer’s Association”, bei dem verschiedene Künstler zusammenkamen, um Alzheimer-Patienten zu unterstützen.

New Order, Hayden Thorpe und Jon Hopkins, Anna Calvi, Sad13, Cold Specks, Moby, Algiers, Beach Slang und weitere Musiker nahmen die insgesamt 17 Songs auf – jeder steuerte einen Song bei.

Alzheimer’s Association

Sämtliche Einnahmen, die durch das Album gemacht werden, gehen an die „Alzheimer’s Association“. Die Non-Profit-Organisation aus Chicago kümmert sich nicht nur um die Pflege von Alzheimer-Erkrankten, sie arbeitet außerdem auch an der Erforschung der Demenz-Krankheit. Auf dem Gebiet der Alzheimer-Erforschung ist sie der größte gemeinnützige Spender, denn das Ziel der Organisation ist es, „eine Welt ohne Alzheimer und andere Demenz-Arten“ zu schaffen. Das alles wollen sie durch „ die Beschleunigung der weltweiten Forschung, die Förderung der Risikominderung und Früherkennung und die Maximierung der Qualität von Pflege und Unterstützung“ schaffen.

Wer anstatt der Download-Version von „The Longest Day“  bis zum 07. Juli eine Vinyl-Edition des Longplayers kauft, hat außerdem die Möglichkeit, den Namen einer an Demenz erkrankten Person in den Einband mit aufzunehmen. Die Download-Version wird am Freitag (19.Juni) an alle Käufer per Email, die Vinyls werden am 01. Oktober verschickt. Das Cover zum Album stammt von Fotografin Ebru Yildiz.

Die Playlist zu „The Longest Day“:

  • Anna Calvi: „Adélaïde”
  •  Rituals of Mine: „The Only Way Out Is Through”
  • Daniel Avery: „JXJ”
  • Cold Specks: „Turn to Stone”
  • TR/ST: „Destroyer”
  • Shadowparty: „Marigold”
  • Beach Slang: „Under the Milky Way”
  • New Order: „Nothing But a Fool (Extended Mix 2)”
  •  HAAi: „Drumting”
  • J. Laser: „Dreamphone”
  • Sad13: „Who Goes There”
  • Algiers: „There Is No Year (Remix)”
  • Astronauts, Etc.: „The Border”
  •  Wolfmanhattan Project: „Friday the 13th”
  • Hayden Thorpe & Jon Hopkins: „Goodbye Horses”
  • Moby: „In Between Violence”
  • Rhys Chatham: „For Bob – In Memory (2014) for Flute Orchestra”

 



Adele: Wann kommt denn nun ihr nächstes Album?

Es ist die erste Studio-LP von Adele in fünf Jahren und wird von der gesamten in der Corona-Krise darbenden Musikindustrie hoffnungsvoll herbeigesehnt. Aber wann sie erhältlich sein wird, steht noch nicht fest. Nur dass es nicht zum geplanten Zeitpunkt erscheinen wird, ist bereits klar. Adeles Manager Jonathan Dickins sagte, es gäbe noch keinen konkreten Termin für den Release. Schuld daran sei die andauernde Corona-Pandemie. Überraschungsrelease sehr wahrscheinlich „Es kommt nicht im September, es wird fertig sein, wenn es fertig ist“, erklärte der Manager der 32-Jährigen gegenüber „MusicWeek“. „Wir sitzen alle im selben Boot, man macht Sachen, und dann bleibt die…
Weiterlesen
Zur Startseite