Avicii: Posthum-Album „TIM“ erscheint im Juni

Am 6. Juni soll ein posthumes Album des 2018 verstorbenen DJs Avicii erscheinen – „SOS“, die erste Single daraus, bereits in diesem Monat. Das vermeldete das Label des DJs

Avicii arbeitete vor seinem Tod intensiv an neuen Songs. Das Material, das aus Notizen, Mail-Nachrichten und Textskizzen besteht, soll über die „Tim Bergling Foundation“ veröffentlicht und die Einnahmen daraus für die Prävention von Suizid und psychischen Störungen verwendet werden.

„Stories“ von Avicii hier bestellen

Musiker und Produzent Aloe Blacc, der zusammen mit Avicii 2013 die Hit-Single „Wake Me Up“ herausbrachte, hatte gegenüber dem „Daily Star“ schon vor einigen Wochen angedeutet, das ein solches Album erscheinen könnte.

Der Star-DJ Avicii, geboren als Tim Bergling, hatte sich im vergangenen Jahr das Leben genommen.


Schon
Tickets?

Thees Uhlmann: „Ich bin ich nicht kompetent genug, um mir Sorgen zu machen“

Etwas mehr als fünf Jah­re lang hat es keine neue ­Musik von Thees Uhlmann ­ge­geben. Der ehemalige ­Tomte-Sänger und Mit­­­be­gründer des Hamburger Labels Grand Hotel van Cleef war allerdings in dieser Zeit alles andere als untätig. Uhlmann nahm mit schmerzfreien Kollegen eine recht schauderhafte deutsche Version von „Do They Know It’s Christmas?“ auf, schrieb einen fröhlich-lakonischen ­Roman über das Sterben („Sophia, der Tod und ich“, 2015), verausgabte sich wie jeder ambitionierte Roman-Debütant auf nicht enden wollender Lesereise und lieh Bruce Springsteen in der deutschen Hörbuchversion von dessen Auto­biografie, „Born To Run“, seine norddeutsche Kodderschnauze. Nun legt Uhlmann das neue Album,…
Weiterlesen
Zur Startseite