Search Toggle menu
Der neue Film- und Serienpodcast von MUSIKEXPRESS und ROLLING STONE. Abonnieren Sie uns auf Spotify, iTunes und Deezer.

Avril Lavigne: In „Head above Water“ singt sie über ihre Erkrankung – „dachte, ich sterbe“

In ihrem neuen Song „Head Above Water“ schildert Avril Lavigne ihren Kampf gegen die Lyme-Borreliose. 2014 steckte sich die Sängerin mit der Infektionskrankheit an, die die Organe angreift, vor allem Haut, Nervensystem und die Gelenke. Die Lyme-Krankheit wird in der Regel durch einen Zeckenstich ausgelöst.

Wer frühzeitig mit Antibiotika dagegen vorgeht, hat sehr gute Heilungschancen mit Beschwerdefreiheit nach ungefähr einem Jahr. Die Chancen sinken, je später die Behandlung einsetzt.

Mit diesem neuen Lied, ihrem ersten seit fünf Jahren, und verschiedenen Facebook-Posts will Lavigne nun für die Krankheit sensibilisieren.

Kooperation

„An einem Abend dachte ich, ich müsste sterben, und ich akzeptierte das. Meine Mutter lag bei mir im Bett, sie hielt mich. Ich dachte, ich ertrinke. Ich betete dann zu Gott – bitte hilf mir, den Kopf über Wasser zu halten. In diesem Moment formte sich auch der Song. Die Lyrics flossen in mich, es war eine spirituelle Erfahrung.“

Avril Lavigne: „Head Above Water“

Mit der Avril Lavigne Foundation engagiert sich die 34-jährige im Kampf gegen die Lyme-Krankheit und sammelt Gelder. Lavigne befindet sich aktuell im Genesungsprozess.

Lavigne auf Facebook:


Coldplay: Geschichte einer enttäuschten Liebe

Was ist nur aus dieser Band geworden, die einmal so treffend den „Trouble“ nach der verloren gegangenen Liebe besang, sich in die Gehirnwindungen eines Wissenschaftlers vergraben konnte, das erbarmungslose Verstreichen der Lebenszeit in eine grelle Klavier-Tanz-Nummer überführte und den Titel eines ihrer kürzesten und schönsten Songs dem goldenen Mantra eines Kultbuchs für Nerds und Studenten entlieh? Ich muss zugeben, dass ich an Coldplay verzweifle. Ich kann nicht begreifen, wie es möglich sein kann, dass vier doch recht begabte Typen, die einen Haufen unsterblicher Lieder geschrieben haben, plötzlich aufgehört haben, Musik zu machen. Oder wenigstens Musik, die berühren will. Wie sensibel…
Weiterlesen
Zur Startseite