Beatsteaks: Bewegender Tribut an Seeed-Sänger Demba Nabé


von

Große Momente beim gestrigen Auftritt der Beatsteaks in der Berliner Waldbühne. Die Band widmete „I Don’t Care As Long As You Sing“ dem verstorbenen Seeed-Sänger Demba Nabé“.

Beide verband eine gemeinsame Geschichte: Nabé wirkte einst im Clip zur Single als auch in „Hello Joe“ mit (Arnim Teutoburg-Weiß trat wiederum im Boundzound-Video „Stay Alive“ auf). An den Seeed-Sänger erinnerte ein Foto, das auf den Videoleinwänden eingeblendet wurde.

Die Ärzte als Überraschungsgäste

„Musikexpress“ war vor Ort und berichtete. Der Gig der Beatsteaks am Samstag wird nicht so schnell vergessen werden. Die Ärzte lieferten als Überraschungsgäste ein Live-Comeback und spielten „Schrei nach Liebe“ und „Hurra“. Damit machten sich Farin, Bela und Rod wohl für Rock am Ring und Rock im Park 2019 warm.

Auch Dirk von Lowtzow („French Disco“) von der Vorband Tocotronic, als auch Deichkind kamen für einzelne Songs auf die Bühne. Gemeinsam performte man die Single „L auf der Stirn“. Die MCs Philipp Grütering und Sebastian „Porky“ führten außerdem den eigenen Song „So’ne Musik“ auf.

Beatsteaks

Noch bis zum 12. Juni gibt es übrigens bei ROLLING STONE in Gedenken an Demba Nabé den Seeed-Auftritt vom Lollapalooza 2015 im Stream.

Andrea Friedrich Redferns