Billie Eilish sagt, sie sei als Kind ohne jeglichen Grund religiös gewesen


von

Billie Eilish scheint derzeit in Erinnerungen zu schwelgen: In einem Interview mit Apple Music verriet sie, welche Lieder und Musiker*innen ihre Kindheit prägten. Dann gab sie im Verlauf des Gesprächs noch weitere Details über sich bekannt. Die 18-Jährige sagte, dass sie als als Kind „super religiös“ gewesen sei.

„Meine Familie war nie religiös. Ich kannte niemanden, der religiös war. Und aus irgendeinem Grund war ich als kleines Mädchen einfach unglaublich religiös.“ Ihre religiöse Phase soll zudem über Jahre angehalten haben, so die Musikerin.

Doch irgendwann hörte diese Phase auf

Über das Ende ihrer religiösen Phase sagte sie: „Ich weiß nicht mehr, was passiert ist: Es ist einfach komplett verschwunden. Es war komisch, weil ich dann ein paar Jahre ohne Grund fast anti-religiös war und ich weiß nicht, warum das passiert ist – ich weiß nicht, was mich dazu geführt hat. Und dann, nach dieser Zeit meines Lebens, habe ich mich mit der Idee angefreundet, dass es andere Glaubensrichtungen gibt.“

Mittlerweile sei sie sehr an den Überzeugungen anderer Menschen interessiert. „Ich liebe es, darüber zu sprechen, woran die Leute glauben, und zu hören, warum sie daran glauben und wie sie dazu kamen. Vor allem dann, wenn ich anders denke, weil ich gerne zuhöre und verstehe. Ich denke, es ist wirklich wichtig, alle Überzeugungen in der Welt und alle Meinungen zu unterstützen und die Menschen nicht für das zu verurteilen, woran sie glauben,“ so die Musikerin.


Florence And The Machine

Florence And The Machine

[contact-form-7 404 "Not Found"]