Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Billie Eilish verrät, welche Lieder ihre Kindheit prägten


von

In einem Interview mit Apple Music erzählte Billie Eilish kürzlich, welche Musiker*innen sie besonders beim Heranwachsen geprägt haben. Dabei nannte sie unter anderem Avril Lavigne, Britney Spears und The Beatles.

Billie Eilish schwärmt für Avril Lavigne

Besonders bedeutend muss wohl „Losing Grip“ von Avril Lavigne für die gerade mal 18-Jährige Singer-Songwriterin gewesen sein, denn sie kam aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Der Song erschien 2002 auf Lavignes Debütalbum „Let Go“. Eilish sagte dazu: „Es ist mein Lieblingslied von Avril, ein sehr großes Lied aus meiner Kindheit sowie Complicated, I’m With You, Sk8er Boi, Girlfriend und Keep Holding On.“ Und weiter: „Der Song kam 2018 in mein Leben zurück und wir sind so dazu abgegangen. Wir haben dieses Lied immer nur im Auto geschrien. Oh Gott, dieses Lied.“


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Eilish fuhr fort: „Ich habe noch nie in meinem Leben so einen Sound gehört. Es gibt kein Lied wie dieses. Es gibt kein anderes Lied. Dieses Lied wird nicht alt. Ich war vor zwei Jahren mit all meinen Homies zusammen und wir haben dieses Lied einfach geschrien, egal wohin wir auch gingen. Jedes Mal, wenn ich diesen Anfang höre, sage ich: Okay, machen wir uns bereit.“

Ein weiterer Song, der ihre Kindheit maßgeblich geprägt haben soll sei „Baby One More Time“ von Britney Spears. „Das ist ein unglaubliches Lied. Alter, diese Britney-Ära war einfach umwerfend“, so Eilish. Weiter berichtete sie, dass sie neulich auf dem Instagram-Account von Spears sah, dass diese Videos mit Songs von Billie Eilish hochgeladen hatte. Dazu sagte sie: „Ich hab‘ mir fast in die Hosen gemacht. Ich liebe dich, Britney.“

Billie Eilish nannte aber nicht nur Klassiker der 2000er, sondern auch die Beatles. Besonders hängen geblieben sei bei ihr der Song „Something,“ welcher auf dem vorletzten Beatles-Album „Abbey Road“ im Jahr 1969 erschien. „Ich denke, die Texte sagen etwas, das ich kaum höre. Ich habe das Gefühl, dass viele Leute etwas Ähnliches sagen, aber dass nur die Beatles genau das sagen können. Es ist so etwas, das wir fühlen, es ist so ein menschliches Gefühl,“ so die 18-Jährige.


Billie Eilish greift Donald Trump an: „Er zerstört unser Land“

„Donald Trump zerstört unser Land und alles, was uns wichtig ist“, sagte Billie Eilish am Mittwoch (19. August) bei ihrem Video-Auftritt im Rahmen des größtenteils virtuellen Parteitags der Demokraten in den USA. Die Sängerin verdeutlichte dabei die Notwendigkeit, US-Präsident Donald Trump abzuwählen und bat zugleich um die Stimmen der Wähler für den Kandidaten der Demokraten für das Weiße Haus, Joe Biden. Eilish: „Wir brauchen Anführer, die Probleme wie den Klimawandel und Covid-19 lösen können und sie nicht leugnen. Anführer, die strukturellen Rassismus und Ungleichheit bekämpfen wollen. (...) Schweigen ist keine Option, und wir können das nicht aussitzen.“ Billie Eilishs Appell…
Weiterlesen
Zur Startseite