Bond 25: Heute gibt es Gewissheit über Darsteller und Story


von

Die Produktionsfirma der Bond-Filme hat für den Donnerstag um 14.10 Uhr zu einer Pressekonferenz eingeladen, um endlich Fakten zum langerwarteten 25. Film der Agentenreihe zu präsentieren.

Auf den offiziellen Twitter- und Instagram-Kanälen des Agenten mit der Lizenz zum Töten wurde am Mittwoch (24. April) eine „Live-Enthüllung von einer ikonischen 007-Location“ angekündigt. Anschließend sollen die Darsteller Fragen von Zuschauern beantworten.

Bond 25: Enthüllung auf Jamaika?

Zuletzt spekulierten Fans, dass die PK auch auf Jamaika stattfinden könnte. Denn laut Medienberichten ist die Karibikinsel einer der Drehorte für „Bond 25“.

Das hat seinen Grund: Auch der erste Kinofilm der legendären Reihe, „James Bond 007 jagt Dr. No“ mit Sean Connery aus dem Jahr 1962 (aber auch „Leben und sterben lassen“ von 1973 mit Roger Moore) wurden dort gedreht. Bond-Autor Ian Fleming besaß auf Jamaika ein Haus, in dem er seine Romane schrieb.


Von Bond zu Bond – Craig und Brosnan ehren Sean Connery

Sean Connery verkörperte von „James Bond jagt Dr. No“ (1962) bis zu „Sag niemals nie“ (1983) in sieben Filmen die Rolle des James Bond. Am vorherigen Samstag (31. Oktober) verstarb die Legende, seine Nachfolger auf der großen Leinwand gedenken ihm. „Es erfüllt mich mit Trauer, von dem Tod einer der Größen des Kino zu hören“, so der jüngste Bond-Darsteller Daniel Craig am Sonntag (1. November) auf seinem Instagram-Account. Sean Connery habe für eine Ära und einen Stil gestanden. Er würde nicht nur als Bond in Erinnerung bleiben: „He helped create the modern blockbuster.“ https://www.instagram.com/p/CHA2-59Dgc1/ Auch nach Connerys Tod rechnet Craig…
Weiterlesen
Zur Startseite