Highlight: Coldplay: Alles zum neuen Album – Tour erst in drei Jahren?

Coldplay: Chris Martin erklärt, was ihn zu „Orphans“ und „Arabesque“ inspirierte

Vor der Premiere ihrer neuen Singles „Orphans“ und „Arabeque“ hat Chris Martin von Coldplay darüber gesprochen, wie die Höhen und Tiefen des Alltags und die weltpolitische Lage ihr neues Album „Everyday Life“ geprägt haben.

Nachdem die Band die Platte mit mysteriösen Postern im Vintage-Stil auf der ganzen Welt Spekulationen um ein neues Album befeuerte, bestätigten sie das Veröffentlichungsdatum ihres neuen Doppelalbums in dieser Woche, bevor sie die Tracklist in einer walisischen Lokalzeitung und weiteren Tageblättern weltweit öffentlich machten.

Coldplays mysteriöses Poster in Sao Paolo

„Jeder Tag ist großartig und jeder Tag ist schrecklich“

Unter den Titeln waren auch „Orphans“ und „Arabesque“, die am Donnerstagabend (24. Oktober) als Vorab-Singles vorgestellt werden. In Ankündigung der Songs wurde Chris Martin auf BBC Radio 1 zu seinen Beweggründen befragt: „Es geht einfach darum, ein Mensch zu sein“, sagte der Sänger. „Jeder Tag ist großartig und jeder Tag ist schrecklich. Es fühlt sich einfach irgendwie frei an. Es bricht so viel Leben auf dem Planeten aus.“

Der Brite weiter: „(Das Album) ist unsere Reaktion auf die wahrgenommene Negativität, die überall herrscht. Es gibt eine Menge Ärger, doch es gibt auch so viel Positivität und so viel tolles Leben. Also ist es gewissermaßen nur der Versuch, den Sinn der Dinge zu verstehen, und zu sagen, was wir fühlen und was wir sehen.“

Martin erklärte auch, wie die aktuelle politische Landschaft und das Weltgeschehen seine neuen Texte inspiriert hatten: „Die Wahrheit ist, dass es an unserer letzten Tour etwas gab, das mich friedlich stimmte und dazu ermutigte offen zu sprechen, aber ich auch nichts dagegen hatte, wenn die Leute anderer Meinung waren.“ Martin sagte weiter: „Es war das erste Mal, dass wir das Gefühl hatten, dass wir als Band an diesen Punkt gekommen sind, also gibt es wirklich nichts, woran wir beruflich denken mussten. Wir konnten völlig frei sprechen und alle Facetten des Lebens durchdringen lassen.“

Everyday Life“ erscheint am 22. November und kommt als Doppelalbum – aufgeteilt in zwei Hälften mit den Namen „Sunrise“ und „Sunset“. Nähere Infos dazu gibt es HIER.


Frage für einen Freund: Ist das neue Coldplay-Album wirklich gut?

Man muss es so hart sagen: Coldplay haben in den vergangenen Jahren eine furchtbare Entwicklung genommen. Der Weg in die Stadion-Liga wurde gepflastert mit einem  hyperaktiven Konzeptalbum („Mylo Xyloto“), einer unsäglichen Trennungschmerzplatte („Ghost Stories“) und zuletzt mit Songs, die ein amerikanischer Kritikerkollege polemisch mit tröpfelndem Elefantensmegma verglich. Was ist von diesen talentiertesten Musikern der neuen Britpop-Welle des dritten Jahrtausends also noch zu erwarten? Tatsächlich eine Menge! Die Aufnahmen für das Doppelalbum „Everyday Life“ wurden schon mit der Ambition begonnen, nicht mehr zu klingen wie die zur Weltmarke gereifte Softie-Formation, die Party-Hits für Stubenhocker schreibt. Coldplay bohren nicht in die Tiefe,…
Weiterlesen
Zur Startseite