Highlight: 20 Jahre ROLLING STONE: 20 ewig legendäre Orte des Pop

Das Line-Up von „Woodstock 50“ ist eine einzige Enttäuschung

Es war der Zenit von „Love and Peace“ und versammelte das musikalisch wahrscheinlich Beste, was die Popgeschichte jemals zu bieten hatte (und die Beatles waren noch nicht einmal dabei): das Woodstock Festival von ’69. Zum 50. Jubiläum findet vom 16. bis 18. August dieses Jahres die Neuauflage des Open-Airs in Watkins Glen, New York statt. Jetzt wurde endlich das heißersehnte vollständige Line-Up bekannt gegeben.

Headliner für das Woodstock 50 sind unter anderem The Killers, Chance The Rapper und Jay-Z. Weitere – auf dem Plakat unten angegebene – große Acts sind Miley Cyrus, The Raconteurs, The Black Keys oder Imagine Dragons.

Den Soundtrack zum legendären Woodstock Festival von ’69 hier bestellen

Woodstock: Neuauflage macht dem Namen keine Ehre

Auch Künstler des Original-Festivals, wie zum Beispiel Santana und Dead & Company, die verbliebenen Mitglieder von Grateful Dead, sind vertreten. Natürlich wäre es nicht sinnvoll, das Woodstock 50 als eine reine Kopie des sowieso nicht zu übertreffenden Originals aufzuziehen und eine Nostalgie-Show daraus zu machen.

Kooperation

Das Künstler-Feld sollte aber wie damals den status quo der Popmusik in gewisser Hinsicht widerspiegeln und eine möglichst breite musikalische Genre-Vielfalt bieten. Doch der Blick auf das Line-Up-Plakat enttäuscht in dieser Hinsicht. Die ganz großen Namen fehlen, der „bunte Mix“ ist ausgewogen. Manch einer wird sich fragen: Ist das wirklich alles, was die Popmusik momentan zu bieten hat?

Das von Organisator Michael Lang in Kooperation mit Live Nation ins Leben gerufene Jubiläums-Festival hat noch keinen offiziellen Namen. Auch die Termine für den Kartenvorverkauf und die Ticketpreise sind bisher nicht bekannt.


Neue Nackt-Bilder auf Instagram: Miley Cyrus ist wieder ganz die alte

Miley Cyrus hat keine Probleme mit Nacktheit. Das wissen ihre Fans schon seit langer Zeit. Wenn sie sich nicht gerade bei Instagram (filterbereinigt) entblätterte, ließ sie sich von Skandalfotografen wie Terry Richardson und anderen splitterfasernackt ablichten. Dazu kokettierte sie gerne damit, queeres Blumenmädchen ohne Hemmungen zu sein. Doch nach ihrer letzten Welttournee gab es lange Zeit erst einmal wenig Verfängliches auf Instagram und Co. zu sehen. Die wandlungsfähige Miley Cyrus gerierte sich als Country-Girl und Botschafterin für Frauenrechte. Neue Musik mit Mark Ronson versprach auch nicht unbedingt die Rückkehr in wilde Zeiten. Ihre Hochzeit mit Langzeitfreund Liam Hemsworth sowieso nicht.…
Weiterlesen
Zur Startseite