Highlight: Die besten und kürzesten Filme unter 90 Minuten

Die längsten Filme aller Zeiten

In der Untergrund-Künstlerszene gibt es so einige Streifen, die mehrfach die einmal Popkorn-Nachhol-Marke sprengen! Der experimentelle Kunstprojekt und Dokumentarstreifen „Logistics“ (2012) ist beispielsweise der längste Film, der je veröffentlicht wurde mit seinen insgesamt 51.420 Minuten. Für die bessere Vorstellung: das sind 35 Tage und 17 Stunden!

Ein anderer nicht ganz so langer, aber nahezu absolut gehaltlose Film, heißt „Paint Drying“ (2016) und zeigt, wie der Titel bereits vermuten lässt, unterhaltsame 607 Minuten lang Farbe beim Trocknen. Der Film entstand  jedoch auch als Protest an der britischen Zensurbehörde, die sich den Streifen dann in voller Länge ansehen durfte, um eine Alterbegrenzugn festzulegen.

Wer in Zukunft seine Bekannten bei einer Filmabend-Einladung ungern mit solchen Brocken Filmkunst bespaßen will, für den gibt es hier einige Spielfilme, deren Länge sich durchaus lohnt.

Der Pate 2 (202 Minuten)

Einer der kürzeren Langstreifen, der es gerade so über die 200-Minuten-Marke schafft, ist der zweite Teil der Mafiafilm-Trilogie „Der Pate“. Hier lohnt es sich gerade so den Schlafsack mit in den Kinosaal zu schleppen. Regie des US-amerikanischen Streifens führte, wie auch bei den anderen beiden Teilen, Regisseur Francis Ford Coppola. „Der Pate 2“ erschien 1974 und gilt bis heute als sagenhafter Klassiker.

„Der Pate II“ auf DVD

Ben Hur (1959; 222 Minuten)

Von der Verfilmung des Romans „Ben Hur“ waren schon so einige Regisseure angetan. Das Werk, welches von Lew Wallace geschrieben wurde, gibt es daher bereits in vier Kinoverfilmungen. Während der aktuellste Streifen von 2016 gerade mal schlappe 134 Minuten innehat, wurde dem Zuschauer in der Fassung von 1959 bei 222 Minuten vielleicht schon ein wenig das Sitzfleisch fad.

Charlton Heston spielt hier die Haupt- und Titelrolle des israelitischen Prinzen Judah Ben-Hur, der mit seinem ehemaligen Freund Messala, gespielt von Stephen Boyd, in Konflikt gerät, was tragische Folgen hat. Der Film wurde unter anderem mit elf Oscars ausgezeichnet.

„Ben Hur“ auf DVD



Die besten und kürzesten Filme unter 90 Minuten

Ob ein Film Emotion erzeugen kann oder Zuschauer mit den behandelten Themen überzeugt, hängt nicht damit zusammen, wie lange die Laufzeit ist. Das beweisen natürlich Kurzfilme, wie etwa der Oscar-nominierte Streifen „Fresh Guacamole“, mit einer Dauer von nur 1 Minute und 40 Sekunden. Während Kurzfilme bereits dafür ausgelegt sind, gibt es auch fiktionale Langfilme, die die berühmte 90-Minuten-Marke unterschreiten. Diese kurzen Streifen sind aber ebenso kohärent und zufriedenstellend, wie Filme, die eine längere Aufmerksamkeitsspanne vom Zuschauer verlangen. Persona (1966): Laufzeit 85 Minuten Das Gesamtwerk des schwedischen Regisseurs Ingmar Bergmann ist bis heute für jeden Filmfan eine unerwartete und oftmals gruselige Reise…
Weiterlesen
Zur Startseite