Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Highlight: Die 33 besten Songs von George Michael

Die Toten Hosen ab November auf Laune der Natour 2017 – alle Termine

Die Toten Hosen lassen ihre Fans nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Laune der Natur“ ganz schön warten, bis sie in den Genuss der Live-Versionen der Songs kommen. Am 05. November startet die Laune der Natour 2017 in Chemnitz – danach gibt es Auftritte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Am Montag (28. August) gab die Band alle wichtigen Termine für die kommende Tournee bekannt. Unter anderem werden die Hosen natürlich auch in Düsseldorf spielen (am 29. Dezember – als Abschluss der bisher bekanntgegebenen Termine). Insgesamt stehen 16 Gigs im November und Dezember an.

  • 05.11.2017 Chemnitz – Arena
  • 07.11.2017 Erfurt – Messehalle
  • 10.11.2017 CH-Zürich – Hallenstadion
  • 14.11.2017 Hamburg – Barclaycard Arena
  • 17.11.2017 Bremen – ÖVB Arena
  • 21.11.2017 Hannover – TUI Arena
  • 24.11.2017 Leipzig – Arena
  • 28.11.2017 CH-Basel – St. Jakobshalle
  • 30.11.2017 Frankfurt – Festhalle
  • 05.12.2017 Köln – Lanxess Arena
  • 09.12.2017 Stuttgart – Schleyer-Halle
  • 15.12.2017 Berlin – Max-Schmeling-Halle
  • 19.12.2017 München – Olympiahalle
  • 22.12.2017 AT-Wien – Stadthalle
  • 25.12.2017 Dortmund – Westfalenhalle 1
  • 29.12.2017 Düsseldorf – ISS Dome

Der Vorverkauf startet bereits am Mittwoch, 30. August um 18:00 Uhr!

Kooperation

„Die erste Jahreshälfte hat uns wahnsinnig viel Freude bereitet, aber jetzt geht es für uns erst so richtig los, weil es immer eine Weile dauert, bis die neuen Lieder mit den alten zusammenwachsen. Wir sind bereit, das Gaspedal wieder voll durchzutreten“, schreibt die Band in einem Statement zur kommenden Tour.


Konzertveranstalter der Rolling Stones: Anklage wegen Diskriminierung von Menschen mit Behinderung

Ein US-Amerikaner hat Klage gegen den Konzertveranstalter der Rolling Stones eingereicht. Klagepunkt: Diskriminiert würden Menschen mit Behinderung. Das berichtet u.a. der „Telegraph“. Michael Boyajian, 60, behauptet, dass die Stones bzw. deren Konzertveranstalter für Karten für Menschen mit Behinderung bis zu fünfmal so hohe Preise verlangen. Die Klage wurde beim „New York Division of Human Right“ (dt: New Yorker Abteilung für Menschenrechte) eingereicht. Dort ist festgehalten, dass Boyajian 1075 Dollar (zirka 940 Euro) für einen Sitzplatz des New Yorker Met-Life-Stadions zahlen müsste. Die Klage richte sich gegen Concerts West/AEG. 2019 gehen die Stones auf Amerika-Tour.  Rolling Stones: Menschen ohne Behinderung bevorteilt? Boyajian…
Weiterlesen
Zur Startseite