Die Zukunft von „The Big Bang Theory“ ist plötzlich wieder offen

Die Zukunft von „The Big Bang Theory“ ist plötzlich wieder offen

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Vor wenigen Tagen ist in den USA die 11. Season von „The Big Bang Theory“ mit einem spektakulären Finale zu Ende gegangen. Was niemand vor einer Dekade geahnt hätte, ist Wirklichkeit geworden: Sheldon (Jim Parsons) heiratete seine Amy (Mayim Bialik). Mit dabei waren zahlreiche Gaststars wie Kathy Bates, und weil es sich selbstverständlich um eine „Star Wars“-Feier handelte (natürlich passend zur Cannes-Premiere des neuesten Sternenkrieger-Spin-Off-Films), durfte auch Mark Hamill nicht fehlen.

Inzwischen laufen auch schon die Dreharbeiten für die 12. Staffel der nach wie vor sehr erfolgreichen Sitcom, die eigentlich den Abschluss der Reihe bilden sollte. Für die Schauspieler natürlich kein erfreuliches Ereignis. Noch im Januar sagte Leonard-Darsteller Johnny Galecki: „Die einzige Art und Weise, in der die Besetzung über all das gesprochen hat, war, dass wir alle sehr traurig sein werden, wenn dieser Tag kommt. Aber ich denke auch, dass es für alle sehr angenehm sein wird, nach 12 Jahren nach Hause zu gehen, um unsere Familien zu sehen.“

Kaley Cuoco und Jim Parsons (Penny und Sheldon) sahnen in Zukunft richtig ab
Kaley Cuoco und Jim Parsons (Penny und Sheldon)

„Wir könnten noch ein paar Seasons vertragen“

Anscheinend brauchen die gut verdienenden Sitcom-Darsteller überhaupt nicht nostalgieselig werden, denn möglicherweise gibt es noch etwas Nachschlag für „The Big Bang Theory“. Zwar hatte Showrunner Steve Holland gerade erst bestätigt, dass nach Staffel 12 Schluss ist („ich habe bisher nichts anderes gehört“), aber CBS-Entertainment-Chef Kelly Kahl behauptete nun geradeheraus das Gegenteil.

Laut „Digital Spy“ erzählte er in einem Interview, dass man beim Sender zuversichtlich sei, „dass es noch mehr geben wird“.Und zwar nicht nur eine weitere Season, sondern gleich ein paar: „Wir hoffen, noch ein paar Jahre davon zu bekommen.“ Nach „Deadline“ sagte er zudem, dass es nur ein Kriterium für die Fortsetzung gebe:
„Solange Chuck (Lorre, einer der Schöpfer der Serie, Anm. d. Red.) und sein Team Geschichten zu erzählen haben, werden wir die Show so lange weitermachen, wie sie wollen. (…) Wir könnten noch ein paar Seasons vertragen.“

CBS Photo Archive CBS via Getty Images
Die 100 besten Hardrock- und Metal-Alben: Platz 100 - 68

Weiterlesen
Zur Startseite