Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Highlight: Mit diesen Effektpedalen lässt sich der Sound großer Gitarristen rekreieren

Diese 5 Horrorfilme findet Slash besonders gruselig

Slash, Ex-Gitarrist von Guns N‘ Roses, ist ein großer Horrorfan und das schon seit seiner Kindheit. Schuld daran ist seine Mutter Ola Hudson, denn die hat den Musiker schon früh mit Gruselfilmen in Kontakt gebracht:

„Meine Mutter war ein großer Horror-Fan und zeigte mir alle Horrorfilme aus den 50ern und 60ern. Und außerdem nahmen mich meine Eltern immer mit, um mir alle diese Streifen aus den 70ern zu zeigen. Also ja, ich bin ein Hardcore-Fan.“

Den US-Kollegen vom ROLLING STONE hat Slash nun seine fünf Horrorfilm-Favoriten verraten, darunter befindet sich unter anderem „The Thing“ von John Carpenter. Slash schätzt den 1982 veröffentlichten Film vor allem wegen der tollen visuellen Effekte, die noch von Hand gemacht wurden.

Anzeige

Welche Favoriten Slash weiterhin hat, können Sie im folgenden Video anschauen:

Anzeige

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Guns N' Roses' Steven Adler äußert sich erstmals zu selbst zugefügter Stichwunde

Wie genau es dazu kam, dass sich Steven Adler kürzlich selbst in den Bauch stach, ist nach wie vor unklar. Laut „TMZ“ wurde der ehemalige Guns-N'-Roses-Schlagzeuger am 27. Juni gegen 18:30 Uhr ins Krankenhaus eingeliefert und vorerst dort behandelt. Nun konnte Adler seine Fans jedoch beruhigen. Bei der Stichverletzung am Bauch handele es sich um einen Unfall und er wäre „lebendig und munter“. Es war unter anderem das Gerücht aufgekommen, der Musiker hätte einen Selbstmordversuch unternommen. „Es tut mir Leid, dass die Medien all diese Verwirrung hervorgerufen haben. Ich liebe euch alle und kann es nicht erwarten, euch zu sehen und zu…
Weiterlesen
Zur Startseite