Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Video: Iggy Pop verteilt Erdnussbutter auf seinem Oberkörper und schreibt Musikgeschichte

Kommentieren
0
E-Mail

Video: Iggy Pop verteilt Erdnussbutter auf seinem Oberkörper und schreibt Musikgeschichte

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

 Iggy Pop, oben ohne, steht auf den Händen seiner Fans. In einer Hand hält er eine Dose Erdnussbutter, mit der anderen verteilt er die Pampe in der Menge und auf seinem nackten Oberkörper.

Bei einem Konzert im Juni 1970 in Cincinnati stürzte sich ein halbnackter Iggy in das Publikum, seine Band The Stooges bleibt im Hintergrund. Was dann geschieht, mag nicht so legendär sein, wie Ozzys Fledermaus-Zwischenfall, schrieb aber dennoch Rock -’n’-Roll-Geschichte.

Das Footage der Erdnussbutter-Attacke war längere Zeit verschollen, in jüngster Zeit gab es unscharfe Fan-Aufnahmen. Nun kommt es in der neuen Doku über Iggy Pop and The Stooges, „Gimme Danger“ von Jim Jarmusch, mit klarem Bild zum Einsatz.

Dazu erzählt Gitarrist James Williamson im Voice-Over: „Die Gruppe war sich immer der Theatralik des Moments bewusst … Wir wussten nie, was passieren würden in den alten Tagen … Der Typ (Iggy) ist irgendwo in der Menge oder am Boden, und es gibt keinen Gesang, also haben wir einfach weiter gemacht“, so der Gitarrist: „Irgendwann klettert er wieder auf die Bühne und beginnt zu singen.“

Minutemen-Bassist Mike Watt sagt über die Inszenierung des Frontmanns: „Die Art, wie Iggy einen Gig gestaltet, erinnert dich daran, dass das Leben im Moment liegt und dieser Moment ist richtig intensiv.“

Fan-Footage von dem Zwischenfall kursiert schon länger im Netz. Mit der neuen Dokumentation, gibt es erstmals klares Bildmaterial dazu.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben