Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Highlight: 20 große Irrtümer der Popgeschichte

Für diese Summe würde es eine Oasis-Reunion geben

Knapp ein Jahrzehnt ist die Auflösung von Oasis her, doch Fans scheinen sich immer noch nicht damit abgefunden haben. Auch Liam Gallagher sagte in den vergangenen Monaten immer wieder, dass er durchaus für eine Reunion bereit sei.

So sollen die Gebrüder Gallagher eine lukrative Summe angeboten bekommen haben, um gemeinsam eine riesige Show im Dubliner Slane Castle zu spielen. Zuletzt hatte die Rockband im Juni 2009 auf Irland gespielt, nur Monate vor der offiziellen Auflösung.

Reunion in Irland?

Gem Archer, Noel Gallagher, Liam Gallagher und Chris Sharrock im Wembley Stadium in London im Jahr 2008

Der Chef der irischen PR-Firma MCD, die sowohl Liam als auch Noel vertritt, plauderte zuletzt aus dem Nähkästchen, wie die Brüder zu dem Konzert stehen. „Liam hat immer gesagt, dass sie eines Tages wiederkehren würden“, erklärte Denis Desmond gegenüber „Extra.ie“. „Sie haben Slane bereits mit R.E.M. bespielt, es gibt immer ein Angebot auf dem Tisch und das wissen sie auch.“

Kooperation

Die genauen finanziellen Details verriet der Pressevertreter nicht. Jedoch gäbe es eine genaue Summe dafür, wie viel so ein Auftritt kosten würde: „Für 20 Millionen Pfund, ein Gig – das ist doch gutes Geld, nicht wahr?“, meinte Desmond gegenüber dem „Daily Star“. „Aber so ein Angebot hatte ich bisher noch nie vorliegen.“

Unterdessen hat Liam Gallagher öffentlich an seinen Bruder appelliert, sich zu vertragen und Oasis wieder ins Rollen zu bringen. Noel kommentierte den Tweet bis jetzt nicht.

Dave Hogan Getty Images

Noel Gallagher: „Helene Fischer bedroht die Welt“

Aus dem ROLLING-STONE-Archiv: Noel Gallagher, der unlängst ein umjubeltes Konzert in Berlin gegeben hat, wird wohl kein Freund deutscher Musik mehr. Machte er sich zuletzt noch über die Vorstellung lustig, dass es hierzulande auch Rapmusiker gibt, verlor er in einem Interview mit der "Welt" nun die Fassung. Die Redakteure spielten dem Briten ein deutsches Lied vor – "Atemlos" von Helene Fischer. Davor verglichen sie den Erfolg von Oasis in den Neunzigern mit der heutigen Popularität Fischers. "Wer soll das sein?", fragte Gallagher zurück. "Hören Sie am besten selbst", antwortete die "Welt". Gallaghers Reaktion: "Das ist furchtbar! Gott, können wir das bitte…
Weiterlesen
Zur Startseite