Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


George R.R. Martin unterschreibt Mega-Vertrag mit HBO


von

Nachdem innerhalb von ein paar Monaten gleich sechs (!) „Game Of Thrones“-Spinoff-Produktionen angekündigt wurden, soll Star-Autor George R.R. Martin nun einen großen Content-Deal mit HBO abgeschlossen haben.

Der neue Vertrag soll sich laut mehreren Quellen über fünf Jahre erstrecken und einen mittleren achtstelligen Betrag umfassen. Gemäß den Vertragsbedingungen muss Martin dafür einige neue Programme für HBO und den Streamingdienst HBO Max entwickeln, darunter die bereits sechs angekündigten Serien-Projekte aus dem „Game Of Thrones“-Universum.

Wird George R.R. Martin nie fertig mit „Das Lied von Eis und Feuer“?

Doch auch außerhalb seines selbst erschaffenen Westeros-Kosmos soll Martin für den Sender tätig werden: So wird der Schriftsteller sowohl bei der Verfilmung des Zeitreise-Klassikers „Roadmarks“ als auch bei der Filmadaption von Nnedi Okorafors postapokalyptischem Roman „Wer fürchtet den Tod“ als Ausführender Produzent fungieren.

All diese filmischen Verpflichtungen lassen George R.R. Martins Fans zweifeln, ob der Autor tatsächlich bald die letzten Teile von „Das Lied von Eis und Feuer“ – „The Winds of Winter“ und „A Dream of Spring“ – vollenden wird, wie vor kurzer Zeit noch angekündigt.

So schrieb Martin in einem Blogpost, dass er im Jahr 2020 Hunderte von Seiten von „The Winds of Winter“ geschrieben habe. Trotzdem, so Martin, habe er noch einiges an Arbeit vor sich: „Ich muss aber weitermachen“, meint der Autor. „Ich muss noch Hunderte von Seiten schreiben, um den Roman zu einem zufriedenstellenden Ende zu bringen. Dafür ist das Jahr 2021 da, hoffe ich.“

Diese Spinoff-Serien zu „Game Of Thrones“ sind in Arbeit

Insgesamt sollen nun bereits sechs Spinoff-Serien aus dem „Game Of Thrones“-Universum bei HBO in Arbeit sein. Laut eines Berichts des  „Hollywood Reporter“ soll der Sender neben den bereits angekündigten Projekten „House Of The Dragon“, „Tales of Dunk & Egg“, sowie einer noch unbekannten Animationsserie noch drei weitere Spinoff-Shows zu der Erfolgsshow in der Pipeline haben, die aktuell unter den Arbeitstiteln „9 Voyages“, „10,000 Ships“ und „Flea Bottom“ entwickelt werden.

Zudem wurde Mitte März 2021 auf ein weiteres Projekt hingewiesen, dass den Titel „A Song Of Ice And Fire“ trägt. „A Song Of Ice And Fire“ nimmt Bezug auf Georg R.R. Martins gleichnamige Buchreihe. Diese handelt von Abenteuern, die auf die Zeit vor Westeros datieren. Die Nachricht wurde insofern bestätigt, als dass „Game Of Thrones“ und „House Of The Dragon“-Produktionsleiter Vince Gerardis die Serie auf der Webseite der Firma Startling Inc. auflistete.


Tears For Fears plötzlich wieder auf Platz eins der Billboard-Charts

Es ist schon etwas her, dass „Everybody Wants To Rule The World“ von Tears For Fears in höheren Chart-Regionen unterwegs war. In Erinnerung geblieben ist der Hit von 1985 natürlich dennoch. Fand er doch häufig Einzug in den Soundtrack mancher Serien und Filme. Allein bei YouTube wurde das Video zum Track über 120 Millionen mal gestreamt, auf Spotify sind 520 Millionen Streams gelistet. Wie „Billboard“ nun berichtet, hat „Everybody Wants…“ gerade ein Comeback auf Platz eins der „Billboard Hot 100“ hingelegt, allerdings mit einer Top-Position in den „Alternative Digital Song Sales Charts“. „Everybody Wants To Rule The World“ auf  Soundtrack…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €