Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Green Day covern „Dreaming“ von Blondie (und träumen von besseren Zeiten)


von

Nachdem Billie Joe Armstrong an seinen „No Fun Mondays“ bereits vorgelegt hatte und seinen Fans in Corona-Zeiten eine Cover-Version nach der nächsten aus der Heimisolation vorlegte, scheint auch seine Band Geschmack an dem Prinzip gefunden zu haben.

Green Day teilten am Donnerstag (21. Mai) ihre Version von Blondies „Dreaming“ (aus dem gleichnamigen Album von 1979). Der Clip zu dem Lied beginnt mit einem Hund, der traurig in einen Abgrund starrt und damit vielleicht auch von einer besseren Welt träumt, in der Konzerte wieder möglich sind.

Green Day und das Coronavirus

Der Clip zeigt wohl deshalb auch Aufnahmen der Band, die unterwegs ist, Konzerte spielt und von anderen Zeiten träumt. Green Day gehörten schließlich zu den ersten, die wegen der anhaltenden Corona-Pandemie ihre Tourpläne ändern mussten.

Eigentlich wollte die Gruppe ihre im Februar erschienene neue LP „Father Of All Motherfuckers“ live vorstellen, doch in diesem Jahr wird das wohl nichts mehr werden.


Michael Hutchence: Das letzte ROLLING-STONE-Interview vor seinem Tod

Am 22. November 1997 wurde Michael Hutchence tot in einem Hotelzimmer in Sydney aufgefunden. Der INXS-Sänger hatte sich erhängt. Das letzte ROLLING-STONE-Interview mit Hutchence fand im Mai 1997 statt, Anlass war der Comeback-Versuch der Band mit dem Album "Elegantly Wasted". Die letzten INXS-Alben liefen nicht so besonders gut. Will heute keiner mehr etwas von Euch hören? Michael Hutchence: Unsinn, wir haben auf unseren letzten Platten vielleicht etwas zu viel experimentiert. Aber wenn es heutzutage nur noch darum geht, ob sich ein Album gut verkauft oder nicht, dann kommt's auch nur noch zum Teil auf die Musik an. Man sollte ja…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €