aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos
Highlight: Nachhaltig auf dem Festival: Mit diesen Gadgets campen Sie grüner

Hot Stuff: Die Sommer-Playlist von Sven Regener

Die Songs in Sven Regeners Sommer-Playlist reichen bis ins Jahr 1963 zurück, da war er selbst gerade einmal zwei Jahre alt. Martha & The Vandellas landeten mit Heatwave einen Hit und trugen damit ihren Teil zur Erfolgsgeschichte von Motown bei. Von The Velvet Underground & Nico mit „Sunday Morning“, über Bob Dylans „Billy 4“ und John Cales „Dying On The Vine“ nähert sich Regener jedoch strammen Schrittes der Jahrtausendwende, die Tomte mit „Korn & Sprite“ aus dem Jahr 2000 markiert.

Der aktuellste Song in der Liste ist „Serotonin“ von Isolation Berlin, den man sogar sehr bald live in der Hauptstadt zu hören bekommt.

Diese und viele weitere Sommer-Playlists finden Sie auf unserem Spotify-Profil ROLLING STONE GERMANY sowie im aktuellen Heft.

Sven Regeners Sommer-Playlist:

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Quentin Tarantino veröffentlicht Mega-Playlist mit Lieblingsliedern aus seiner Filmographie

Passend zu dem US-Kinostart seines neuen Films „Once Upon A Time…In Hollywood“ (In Deutschland ab dem 14. August in den Kinos) veröffentlichte Quentin Tarantino über den Spotify-Account „Film & TV Favorites“ eine Playlist mit allen Lieblingsliedern aus seinen eigenen Filmen. Rund 70 Titel, die einige Schlüsselszenen seiner erfolgreichsten Werke untermalen, sind darauf zu finden. Unter anderem gehören beispielsweise „Jungle Boogie“ von Kool & The Gang (aus „Pulp Fiction“), David Bowies „Cat People (Putting Out the Fire)“ aus „Inglourious Basterds“ und Nancy Sinatras „Bang Bang (My Baby Shot Me Down)“, bekannt aus der Anfangsszene von „Kill Bill: Vol. 1“ mit dazu.…
Weiterlesen
Zur Startseite